Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Marti Kheel stirbt in Greenwich. Marti Kheel war eine Tierbefreiungsaktivistin, vegane Forscherin und Umweltethikerin. Ihr Buch Nature Ethics: An Ecofeminist Perspective (2008) und der vielfach diskutierte und nachgedruckte Essay The Liberation of Nature: A Circular Affair (1984) gelten als wegbereitend für den Ethics of Care-Ansatz der feministische Umweltethik, den sie mit Josephine Donovan und Carol J. Adams entwickelte und verteidigte. Kheel war 1982 Mitgründerin der Organisation Feminists for Animal Rights.
thumbnail
Geboren: Douglas Booth wird in London-Greenwich geboren. Douglas John Booth ist ein britischer Schauspieler und Model.
thumbnail
Geboren: Chris Smalling wird in Greenwich, London geboren. Christopher Lloyd Smalling ist ein englischer Fußballspieler, der in der Abwehr zum Einsatz kommt.
thumbnail
Geboren: Daniel Clark (Basketballspieler) wird in Greenwich, Greater London geboren. Daniel Mark Clark ist ein britischer Basketballspieler. Clark spielt seit 2003 in Spanien und debütierte im Dezember 2006 in der höchsten spanischen Liga ACB für CB Estudiantes in Madrid. Er ist Mitglied der britischen Nationalmannschaft und war mit ihr Teilnehmer der EM-Endrunde 2011 sowie an den Olympischen Spielen 2012 in seiner Heimatstadt London.
thumbnail
Geboren: Kieran Richardson wird in Greenwich, England geboren. Kieran Edward Richardson ist ein englischer Fußballspieler, seit 2014 bei Aston Villa unter Vertrag steht. Seine normale Position liegt im linken Mittelfeld. Er kann aber auch im linken Außensturm oder hinter den Spitzen spielen.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1999

Bauwerke:
thumbnail
North Greenwich Tube Station, Greenwich (Will Alsop)

1999

Werk > Quantum Cloud:
thumbnail
In der Nähe des Londoner Millennium Dome wurde in Greenwich zur Jahrtausendwende die 30? m hohe Skulptur Quantum Cloud errichtet. Sie setzt sich aus zahlreichen 1,5? m langen Stahlelementen zusammen, die, wie vom Computer generiert, im Inneren eine menschliche Figur abbilden. (Antony Gormley)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2004

thumbnail
Film: Stage Beauty (engl. Bühnenschönheit) ist eine romantische Komödie des Regisseurs Richard Eyre, die in der Londoner Theaterwelt um das Jahr 1660 spielt. Der Film beruht auf dem Theaterstück Compleat Female Stage Beauty des Autors Jeffrey Hatcher, der auch das Drehbuch für den Film schrieb. Gedreht wurde er im Jahr 2003 im Royal Naval College im Londoner Stadtteil Greenwich sowie in den Shepperton Studios.

Stab:
Regie: Richard Eyre
Drehbuch: Jeffrey Hatcher
Produktion: Jane Rosenthal Hardy Justice Robert De Niro
Musik: George Fenton
Kamera: Andrew Dunn
Schnitt: Tariq Anwar

Besetzung: Billy Crudup, Claire Danes, Ben Chaplin, Rupert Everett, Zoe Tapper, Tom Wilkinson, Hugh Bonneville, Richard Griffiths, Edward Fox

Tagesgeschehen

thumbnail
Greenwich/Großbritannien: Das historische Segelschiff Cutty Sark brennt am frühen Morgen im Trockendock liegend aus. Eine Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen. Die Londoner Metropolitan Police nimmt die Ermittlungen auf. Insgesamt ist ein Wiederaufbau des Klippers möglich, da ein Großteil der Schiffsausrüstung und der Takelage wegen Restaurierungsmaßnahmen ausgelagert war.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Die als Museumsschiff dienende Cutty Sark wird durch einen mutmaßlich von einem Staubsauger ausgelösten Brand schwer zerstört. Der in einem Trockendock in Greenwich liegende Klipper ist eines der letzten aus dem 19. Jahrhundert erhaltenen Segelschiffe.

Qualifikation > 1. Qualifikationsrunde

2011

thumbnail
Rückspiele: am 7. Juli (UEFA Europa League 2011/12)

"Greenwich (London)" in den Nachrichten