Greg Kinnear

Greg Kinnear (2012)
Lizenz: CC-BY-SA-2.0

Gregory B. „Greg“ Kinnear (* 17. Juni 1963 in Logansport, Indiana) ist ein Oscar-nominierter US-amerikanischer Schauspieler.



Leben




Kinnears Vater Edward Kinnear war Diplomat für das Außenministerium der Vereinigten Staaten, seine Mutter Suzanne (geborene Buck) arbeitete als Hausfrau. Er hat zwei ältere Brüder: James (* 1957) und Steve (* 1959). Als Kind begleitete Gregs Familie seinen Vater in verschiedene Länder wie den Libanon (1974/75 bis zum Ausbruch des libanesischen Bürgerkrieges) und Griechenland (1975–1982). So ging er zum Beispiel einen Teil seiner Kindheit in Athen zur Schule und spricht nun fließend griechisch. 1985 beendete er sein Studium an der University of Arizona in Tucson mit einem Abschluss in Journalistik.Greg Kinnear ist seit dem 1. Mai 1999 mit Helen Labdon verheiratet. Ihr erstes Kind wurde 2001 tot geboren. Das Ehepaar lebt heute mit drei gemeinsamen Töchtern (* 2003,* 2006 und * 2009) in Los Angeles.

Karriere




Während seiner Schulzeit in Athen hatte er die Möglichkeit, durch seine eigene Radio-Sendung School Daze with Greg Kinnear erste Erfahrungen in der Show-Moderation zu sammeln.Erstmals machte Kinnear 1991 im Fernsehen auf sich aufmerksam, als er in der UnterhaltungssendungTalk Soup als frecher Moderator Clips aus anderen TV-Shows kommentierte. Er schrieb auch die Drehbücher einiger Episoden der Kult-Sendung, in der er von 1991 von 1994 auftrat; einige Zeit agierte er auch als ausführender Produzent. 1994 verließ er die Sendung, um seine eigene Late-Night-Show, Later With Greg Kinnear, zu moderieren. Auch hier wirkte er gleichzeitig als ausführender Produzent mit.Sein Kinodebüt gab Kinnear in Sydney Pollacks Remake Sabrina (1995) neben Harrison Ford und Julia Ormond. 1997 überzeugte er als Jack Nicholsons unglückseliger Nachbar in James L. Brooks Oscar-nominierter Komödie Besser geht’s nicht (1997). Für seinen Auftritt wurde er als bester Nebendarsteller mit einer Oscar-Nominierung, einer Auszeichnung des National Board of Review, sowie Nominierungen für den Golden Globe, den Golden Satellite Award und den Screen Actors Guild Award bedacht. Anschließend sah man ihn in Nora Ephrons romantischen Komödie e-m@il für Dich (1998) neben Tom Hanks und Meg Ryan, für die er den Blockbuster Entertainment Award gewann, und in Mike NicholsGood Vibrations – Sex vom anderen Stern (2000)....

mehr zu "Greg Kinnear" in der Wikipedia: Greg Kinnear

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Greg Kinnear wird in Logansport, Indiana geboren. Gregory B. „Greg“ Kinnear ist ein Oscar-nominierter US-amerikanischer Schauspieler.

thumbnail
Greg Kinnear ist heute 53 Jahre alt. Greg Kinnear ist im Sternzeichen Zwilling geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2012

Ehrung:
thumbnail
Bester Gastdarsteller in einer Comedy-Serie (Modern Family)

2011

Ehrung:
thumbnail
Bester Hauptdarsteller in einer Mini-Serie oder einem Kinofilm (Die Kennedys)

2007

Ehrung:
thumbnail
Herausragende Leistung eines Cast in einem Kinofilm (mit der restlichen Besetzung) (Little Miss Sunshine)

1999

Ehrung:
thumbnail
Bester Nebendarsteller (e-m@il für Dich)

1998

Ehrung:
thumbnail
Bester Nebendarsteller (Besser geht’s nicht)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2014

Film:
thumbnail
Heaven Is For Real

2013

Film:
thumbnail
The English Teacher

2013

Film:
thumbnail
Movie 43

2013

Film:
thumbnail
Anchorman 2 – Die Legende kehrt zurück (Anchorman 2: The Legend Continues)
Serienstart - Deutschland:
thumbnail
Die Kennedys ist eine kanadisch-US-amerikanische Fernseh-Miniserie in acht Teilen zu je 45 Minuten über die Kennedy-Familie.

Besetzung: Greg Kinnear, Katie Holmes, Tom Wilkinson, Diana Hardcastle, Gabriel Hogan, Barry Pepper, Kristin Booth, Don Allison, Enrico Colantoni, Abraham Bolden, Chris Diamantopoulos, Charlotte Sullivan, Serge Houde

"Greg Kinnear" in den Nachrichten