Grenzübergang Jarinje

Koordinaten:43° 13′ 7″ N, 20° 41′ 30″ O

Der Grenzübergang Jarinje (albanisch Vendkalimi kufitar Jarinja; serbisch Административни прелаз Јариње/Administrativni prelaz Jarinje) befindet sich im Norden des Kosovo und verbindet diesen mit Serbien. Er liegt an der Hauptverkehrsstraße nach Raška nordwestlich des Dorfes Jarinje am nördlichen Rand der Großgemeinde Leposavić im mehrheitlich von Serben bewohnten Nordkosovo. Seit der Unabhängigkeitserklärung des Kosovo im Februar 2008 war der Grenzposten mehrmals Schauplatz gewaltsamer Auseinandersetzungen zwischen Serben und Kosovo-Albanern.

mehr zu "Grenzübergang Jarinje" in der Wikipedia: Grenzübergang Jarinje

Tagesgeschehen

thumbnail
Brüssel/Belgien: Nach neuen Zwischenfällen am Grenzübergang Jarinje sagt Serbien die von der Europäischen Union unterstützten Verhandlungen mit dem Kosovo bis auf Weiteres ab.
thumbnail
Priština/Kosovo: Nach gewaltsamen Auseinandersetzungen am Grenzübergang Jarinje im Norden des Landes wird die internationale KFOR-Schutztruppe mit rund 700 Soldaten aus Deutschland und Österreich verstärkt.
thumbnail
Jarinje/Kosovo: An einem Grenzübergang zu Serbien kommt zu gewaltsamen Auseinandersetzungen, an denen auch KFOR-Soldaten beteiligt sind.

"Grenzübergang Jarinje" in den Nachrichten