Grundrechte-Report

Der Grundrechte-Report ist ein Jahrbuch, das die Lage der Bürger- und Menschenrechte in Deutschland aus der Sicht der herausgebenden, überwiegend linksliberalen Bürgerrechtsorganisationen beschreibt. Der Jahresbericht wird seit 1997 herausgegeben und enthält circa vierzig Beiträge zu unterschiedlichen grundrechtsrelevanten Thematiken des jeweils vorangegangenen Jahres. Insbesondere die jährliche Erscheinungsweise und die zahlreichen, allgemein-verständlich und juristisch schreibenden Autoren charakterisieren den Grundrechte-Report.

Das Jahrbuch will als „alternativer Verfassungsschutzbericht“ Grundrechte in Deutschland und zum Teil Europa beispielhaft auflisten und diese an den verfassungsrechtlichen Grundgesetznormen messen. Die Gliederung richtet sich nach dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland. Die behandelten GG-Artikel werden jeweils einleitend vollständig zitiert. Die Aufsätze beinhalten Einschätzungen und Wertungen der Autoren, doch kommt oft mehr als nur eine Meinung zur Geltung. Einen Schwerpunkt bildet insbesondere die rechtliche Wertung bzw. die Diskussion von Rechtsprechung und Politik hinsichtlich des behandelten Themas. Am Ende der Artikel werden häufig einzelne Literaturhinweise oder Hinweise auf weitere Informationsquellen aufgeführt.

mehr zu "Grundrechte-Report" in der Wikipedia: Grundrechte-Report

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Rolf Gössner wird in Tübingen geboren. Rolf Gössner ist ein deutscher Rechtsanwalt, Publizist, parlamentarischer Berater und Bürgerrechtsaktivist. Er ist Vorstandsmitglied der Internationalen Liga für Menschenrechte, stellv. Richter am Staatsgerichtshof der Freien Hansestadt Bremen, Mitherausgeber der Zeitschrift Ossietzky und des Grundrechtereports, Mitglied der Jury zur Verleihung des Negativpreises Big Brother Awards sowie der Carl-von-Ossietzky-Medaille und Mitherausgeber des Grundrechte-Reports.

Träger der Theodor-Heuss-Medaillen

2008

thumbnail
Verein zur Förderung des öffentlichen bewegten und unbewegten Datenverkehrs (FoeBuD) e. V. (für sein Engagement in Sachen Bürgerrechte); die Herausgeber des Grundrechte-Reports zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in Deutschland; Boris Reitschuster (Journalist), Fußball-Fanprojekt Dresden (Theodor-Heuss-Stiftung)

"Grundrechte-Report" in den Nachrichten