Serienstart

thumbnail
Tapetenwechsel (Untertitel: Die Sendung für Wohnsinnige) war eine vom Bayerischen Rundfunk ausgestrahlte Heimwerker-Fernsehsendung, die auf der britischen BBC-Serie Changing Rooms basierte. Produziert wurde die Sendung für den Bayerischer Rundfunk von den Unternehmen Gruner + Jahr Funk- und Fernsehproduktion (bis 2002) und MedienKontor FFP (ab 2004). Die Erstausstrahlung erfolgte am 13. Januar 1998, die letzte Folge wurde am 17. August 2006 gesendet.

Genre: Doku-Soap
Produktion: Gruner + Jahr

Besetzung: Wolfgang Binder

Film

2002

thumbnail
Final Punch (Originaltitel: The circuit, deutscher TV-Titel: Kickbox Hero -Kampf der Unbesiegbaren) ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 2002 mit Oliver Gruner in der Hauptrolle.

Stab:
Regie: Jalal Merhi
Drehbuch: Glen G. Doyle
Produktion: Yakov Bentsvi
Musik: Varouje
Kamera: David Pelletier,
Curtis Peterson
Schnitt: Kevin Schjerning

Besetzung: Olivier Gruner, Bryan Genesse, Billy Drago

1995

thumbnail
Matulla und Busch ist ein deutscher Fernsehfilm aus dem Jahr 1995 nach dem gleichnamigen Roman von Klaus Schlesinger, der 1984 in Frankfurt erschien.

Stab:
Regie: Matti Geschonneck
Drehbuch: Ulrich Plenzdorf Klaus Schlesinger (Roman)
Produktion: ORB, MDR, SFB
Musik: Tobias Morgenstern
Kamera: Matthias Tschiedel
Schnitt: Monika Schindler

Besetzung: Erwin Geschonneck, Fred Delmare, Inga Busch, Johannes Brandrup, Rolf Hoppe, Otto Sander, Wolfgang Gruner, Günter Schubert, Jaecki Schwarz

1983

thumbnail
Die lieben Luder ist ein deutscher Kriminalfilm von Helmut Krätzig aus dem Jahr 1983. Der Fernsehfilm war ursprünglich als Teil der Reihe Polizeiruf 110 geplant, wurde jedoch schließlich als Einzelfilm gesendet.

Stab:
Regie: Helmut Krätzig
Drehbuch: Helmut Krätzig
Produktion: Ingegorg Trenkler
für Fernsehen der DDR
Musik: Hartmut Behrsing
Kamera: Walter Küppers
Schnitt: Gerti Gruner

Besetzung: Peter Borgelt, Renate Blume, Regina Beyer, Carl-Hermann Risse, Kaspar Eichel, Günter Junghans, Klaus Manchen, Günter Schubert, Horst Weinheimer, Alfred Struwe, Berthold Schulze, Wolfgang Greese, Ezard Haußmann, Frank Ciazynski, Klaus Mertens, Gerhard Lau, Erik Veldre, Walter Lendrich, Giso Weißbach, Christl Jährig, Sabine Scharf, Helmut Krätzig, Walfriede Schmitt, Hans-Hartmut Krüger, Guenther Nabzdyk, Hans-Edgar Stecher, Klaus Tilsner

1979

thumbnail
Herbstzeit ist ein deutsches Filmdrama von Manfred Mosblech aus dem Jahr 1979. Der Fernsehfilm war ursprünglich als Teil der Reihe Polizeiruf 110 geplant, wurde jedoch schließlich als Einzelfilm gesendet.

Stab:
Regie: Manfred Mosblech
Drehbuch: Manfred MosblechFred Unger
Produktion: Hans W. Reichel
für Fernsehen der DDR
Musik: Hartmut Behrsing
Kamera: Winfried Kleist
Schnitt: Gerti Gruner Renate Kucke

Besetzung: Erwin Geschonneck, Gerhard Bienert, Angelika Waller, Günter Wolf, Peter Borgelt, Sigrid Göhler, Marga Legal, Ellen Rappus, Eva Schäfer, Günter Schubert, Fred Mahr, Werner Kamenik, Hans-Joachim Leschnitz, Rolf Staude, Wolfgang Brunecker, Joachim Pape, Otto Erich Edenharter, Arnim Mühlstädt, Eckhard Müller, Karl Brenk, Peter Pauli, Beate Schade, Sören Biedermann, Wolfgang Franke, Freimut Götsch

1979

thumbnail
Ein Kapitel für sich ist ein Fernseh-Dreiteiler aus dem Jahr 1979, der von der Ullstein AV Produktions- und Vertriebs GmbH für das ZDF produziert wurde. Es handelt sich um die Fortsetzung des Fernseh-Zweiteilers Tadellöser & Wolff aus dem Jahr 1975. Der Film basiert auf den Romanen Uns geht’s ja noch Gold, Im Block und Ein Kapitel für sich von Walter Kempowski. Die Erstausstrahlung fand am 26. und 29. Dezember 1979 sowie am 1. Januar 1980 statt. Dem Film war ähnlicher Erfolg beschieden wie Tadellöser & Wolff.

Stab:
Regie: Eberhard Fechner
Drehbuch: Eberhard Fechner
Produktion: Ullstein AV Produktions- und Vertriebs GmbH
Kamera: Gero Erhardt

Besetzung: Edda Seippel, Stephan Schwartz, Jens Weisser, Gabriele Michel, Ernst von Klipstein, Jesper Christensen, Klaus Höhne, Helmut Zierl, Christoph Eichhorn, Peter Lehmbrock, Henry Kielmann, Ingrid von Bothmer, Ursula Hinrichs, Utz Richter, Alexander Radszun, Traugott Buhre, Helmut Ahner, Hans-Jürgen Schatz, Witta Pohl, Bruno W. Pantel, Karl-Heinz Peters, Günter Meisner, Heinz Lieven, Inge Landgut, Susanne Schaefer, Douglas Welbat, John Abineri, Götz Olaf Rausch, Wolfgang Gruner, Wolfgang Condrus, Henning Schlüter, Jan Groth, Ursula Gerstel, Heinz Fabian, Martin Flörchinger, Werner Eichhorn, Jochen Brockmann, Annemarie Wendl, Ulrich Matschoss

1959

thumbnail
Freddy, die Gitarre und das Meer ist ein deutscher Spielfilm von Wolfgang Schleif aus dem Jahr 1959.

Stab:
Regie: Wolfgang Schleif
Drehbuch: Gustav Kampendonk Aldo von Pinelli
Produktion: Peter Schaeffers
Aldo von Pinelli
Musik: Lotar Olias
Kamera: Heinz Pehlke
Schnitt: Hermann Ludwig

Besetzung: Freddy Quinn, Corny Collins, Sabine Sesselmann, Peter Carsten, Christian Machalet, Walter Scherau, Vickie Henderson, Camilla Spira, Harry Meyen, Arthur Schröder, Carl Voscherau, Ralf Wolter, Wolfgang Gruner, Jürgen Graf, Axel Monjé, Werner Stock, Ferry Olsen, Käte Alving, Siegfried Dornbusch, Heinz Lausch, Heinz Lingen, Bruno W. Pantel, Cora Roberts, Anneliese Würtz

1957

thumbnail
Viktor und Viktoria ist eine deutsche Verwechslungskomödie von Karl Anton aus dem Jahr 1957. Die Neuverfilmung des gleichnamigen Films aus dem Jahr 1933 lief auch unter dem Titel Verliebt, verlobt, verheiratet.

Stab:
Regie: Karl Anton
Drehbuch: Curt J. Braun
Produktion: Central-Europa
Musik: Heino Gaze
Kamera: Willy Winterstein
Schnitt: Annemarie Rokoss

Besetzung: Johanna von Koczian, Georg Thomalla, Johannes Heesters, Annie Cordy, Boy Gobert, Carola Höhn, Werner Finck, Franz Otto Krüger, Kurt Pratsch-Kaufmann, Gerd Frickhöffer, Stanislav Ledinek, Waltraut Runze, Kurt Vespermann, Henry Lorenzen, Wolfgang Gruner, Ralf Wolter, Hilla Hofer, Edhilt Rochell, Erich Poremski

1957

thumbnail
Die Zwillinge vom Zillertal ist ein deutscher Heimatfilm von Harald Reinl aus dem Jahr 1957. Bei der Wiederaufführung in den Kinos 1976 lief er unter dem Titel Zillertal, Du bist mei Freud.

Stab:
Regie: Harald Reinl
Drehbuch: Karl Heinz Busse
Harald Reinl
Produktion: Franz Seitz junior
für Franz Seitz Filmproduktion
Musik: Karl Bette
Kamera: Walter Riml
Schnitt: Herbert Taschner

Besetzung: Isa Günther, Jutta Günther, Joachim Fuchsberger, Karin Dor, Hans Moser, Margarete Haagen, Werner Finck, Albert Rueprecht, Wolfgang Gruner, Theodor Danegger, Viktor Afritsch, Franz Loskarn, Luitgard Diesch, Alice Kessler, Ellen Kessler

"Gruner Jahr" in den Nachrichten