Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer

Die G20 (Abkürzung für Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer) ist ein seit 1999 bestehender informeller Zusammenschluss aus 19 Staaten und der Europäischen Union. Sie soll als Forum für die Kooperation und Konsultation in Fragen des internationalen Finanzsystems dienen.

An den Treffen der G20 nehmen die Staats- und Regierungschefs der G20-Länder, die Finanzminister und Zentralbankchefs der G8 und elf weiterer Staaten, darunter die O-5, sowie die EU-Präsidentschaft (wenn diese zu diesem Zeitpunkt nicht von einem G7-Staat geführt wird), der Präsident der Europäischen Zentralbank, der Geschäftsführende Direktor (Managing Director) des Internationalen Währungsfonds, der Vorsitzende des Internationalen Währungs- und Finanzausschusses (IMFC), der Präsident der Weltbank und der Vorsitzende des Development Committees der OECD teil.



Geschichte




In Reaktion auf die Asienkrise wurde auf dem Gipfel der APEC-Länder im November 1997 in Vancouver (Kanada) auf Initiative des damaligen US-Präsidenten Bill Clinton eine (auch als Willard Group bezeichnete) Gruppe der 22 beschlossen. Gegenüber der heutigen G20 gehörten zu den G-22-Staaten zusätzlich Hongkong, Malaysia, Polen, Singapur und Thailand; noch nicht vertreten waren die Europäische Union, die Türkei und Saudi-Arabien. Im April 1998 fand das erste Treffen der G22 in Washington statt.Im Jahr 1999 wurde die Gruppe kurzzeitig zur G33 erweitert; diese hatte eine Zusammenkunft im März in Bonn und eine im April 1999 in Washington, D.C. Im September 1999 wurde auf dem Treffen der G7-Finanzminister als Ersatz die G20 ins Leben gerufen. Das Gründungstreffen fand am 15./16. Dezember 1999 in Berlin statt.

mehr zu "Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer" in der Wikipedia: Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Mark Carney wird in Fort Smith geboren. Mark Joseph Carney ist der achte und gegenwärtige Governor der Bank of Canada in Ottawa und zugleich Vorsitzender des Financial Stability Board, einer Institution der G20, mit Hauptsitz in Basel, Schweiz. Die Ernennung fand am 4. Oktober 2007 (für eine siebenjährige Periode) und am 4. November 2011 (für eine dreijährige Periode) statt. Carney wurde durch die Abwehr der Finanzkrise ab 2007 bekannt, die Kanada im Vergleich zu anderen Ländern ohne größere negativen Folgen überstand. Carney wurde für sein Handeln von der Financial Times und auch dem Time Magazin zum weltweiten Topmann der Finanzwirtschaft gekürt.

Steueroasen > Umsetzung der OECD-Standards

2009

thumbnail
Schwarze Liste : Staaten oder Finanzzentren, welche sich nicht dem internationalen Steuerstandard unterworfen haben, wurde im November 2011 auf dem G20-Gipfel in Cannes revidiert. (Steueroase)

Ereignisse > Wirtschaft

2009

thumbnail
Auf dem dritten Treffen der G-20 innerhalb eines Jahres im US-amerikanischen Pittsburgh wird festgestellt, dass die großen Industrienationen (Gruppe der Acht) nicht mehr in der Lage sind, die Entwicklung der Weltwirtschaft alleine zu sichern, und den aufstrebenden Entwicklungsländern fortan eine bedeutendere Rolle zukommt. (25. September)

Politik & Weltgeschehen

Weltpolitik:
thumbnail
19. Juni: Gipfeltreffen der Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G-20) in Los Cabos/Mexiko

Tagesgeschehen

thumbnail
Los Cabos/Mexiko: Beginn des G20-Gipfels.
thumbnail
Cannes/Frankreich: Beginn des G20-Gipfels
thumbnail
Seoul/Südkorea: Beginn des G20-Gipfels
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Weltfinanzgipfel der G-20-Staaten zur Schaffung einer neuen Weltfinanzordnung.
thumbnail
Australien: Das Treffen der Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) kann sich auf eine Reform von Weltbank und IWF einigen. China fordert die G20-Finanzminister zu weiterer Liberalisierung des Welthandels auf.

Widmungen, Jahrestage & zukünftige Ereignisse

2013

Voraussichtliche Ereignisse:
thumbnail
G20-Gipfel in Russland

"Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer" in den Nachrichten