Guben

Guben (niedersorbisch und polnischGubin; von 1961 bis 1990 Wilhelm-Pieck-Stadt Guben) ist eine Stadt im Landkreis Spree-Neiße in der brandenburgischen Niederlausitz. Die Stadt liegt an der Neiße, die hier die Grenze zwischen Deutschland und Polen bildet.

mehr zu "Guben" in der Wikipedia: Guben

Geboren & Gestorben

1996

thumbnail
Gestorben: Erika Bergmann stirbt in Guben. Erika Bergmann war eine für ihre Grausamkeit berüchtigte Aufseherin im KZ Ravensbrück.
thumbnail
Geboren: Jerome Flaake wird in Wilhelm-Pieck-Stadt Guben, DDR geboren. Jerome Flaake ist ein deutscher Eishockeyspieler. Seit 2010 spielt er in der Deutschen Eishockey Liga für die Hamburg Freezers auf der Position des linken Flügelstürmers. Er hat einen Bruder, Norman Flaake.
thumbnail
Geboren: Elisabeth Garcia-Almendaris wird in der Wilhelm-Pieck-Stadt Guben geboren. Elisabeth Garcia-Almendaris ist eine ehemalige deutsche Handballspielerin.
thumbnail
Geboren: Alexander Knappe wird in Guben geboren. Alexander Knappe ist ein deutscher Sänger, welcher durch seine Auftritte in der ersten Staffel der Sendung X Factor bekannt wurde, in welcher er einen Kreuzbandriss vortäuschte. Derzeit steht er beim Label ferryhouse unter Vertrag. Er konnte sich bisher zweimal in den Charts platzieren.
thumbnail
Geboren: Mandy Hering wird in Wilhelm-Pieck-Stadt-Guben geboren. Mandy Hering ist eine ehemalige deutsche Handballspielerin.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1235

Stadtgründung:
thumbnail
1235Guben

Natur & Umwelt

1790

Geschichte > Katastrophen in Guben:
thumbnail
ein Großbrand am 16. September fordert 103 Menschenleben

1675

Geschichte > Katastrophen in Guben:
thumbnail
bei einer schweren Überschwemmung stürzt die noch vorhandene Bastei am Krossener Tor ein

1620

Geschichte > Katastrophen in Guben:
thumbnail
in Guben wütet die Pest

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1914

Werk:
thumbnail
Denkmal für den Gubener Oberbürgermeister Paul Bollmann (Karl Donndorf)

1908

Bauwerk:
thumbnail
Wohnhaus für Dr. Neumann oder Dr. Lehmann in Guben (Paul Schultze-Naumburg)

1898

Werk:
thumbnail
Zweikaiserdenkmal Kaiser Friedrich und Kaiser Wilhelm, Guben (Wilhelm Widemann)

Persönlichkeiten > Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben

1920

thumbnail
Wolfgang Kapp (1858–1922), Jurist, Verwaltungsbeamter, Landrat im Landkreis Guben von 1891 bis 1900, einer der Anführer des Kapp-Putsches

Kunst & Kultur

1898

thumbnail
Kultur, Baudenkmale und Parks > Kultur- und Begegnungszentren: Deutsch-Slawisches Kulturzentrum in der denkmalgeschützten Villa im Ludwig.-A.-Meyer-Haus aus dem Jahr

1898

thumbnail
Galerie: Ludwig-A.-Meyer-Haus, erbaut

1898

thumbnail
Kultur, Baudenkmale und Parks > Kultur- und Begegnungszentren: Deutsch-Slawisches Kulturzentrum in der denkmalgeschützten Villa im Ludwig-A.-Meyer-Haus aus dem Jahr

1830

thumbnail
Kultur, Baudenkmale und Parks > Kirchengemeinden: Evangelisch-Lutherische Gemeinde Des Guten Hirten: Diese Kirchengemeinde entstand als Reaktion auf die von König Friedrich Wilhelm III. von Preußen zwangsverordnete Union zwischen Lutheranern und Reformierten im Jahre 1836. Seitdem ist die Gemeinde als evangelisch-lutherische (altlutherische) Kirchengemeinde bekannt. Seit 1872 besitzt die Kirchengemeinde Korporationsrechte. Auf Initiative des Hutmachers Friedrich Wilke wurde sowohl die Kirche des Guten Hirten als auch das Krankenhaus Naëmi-Wilke-Stift gegründet. Die Kirche des Guten Hirten wurde 1902 bis 1903 nach Plänen von Otto Spalding und Alfred Grenander im Jugendstil gebaut und stellt damit eine Besonderheit in der Region dar. Heute gehört die Gemeinde Des Guten Hirten zum Kirchenbezirk Lausitz der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche. Zum örtlichen Krankenhaus, dem Naemi-Wilke-Stift, bestehen enge Beziehungen, da beide Einrichtungen in der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche zu verorten sind. So ist der Rektor des Stifts gleichzeitig zweiter Pfarrer der Kirchengemeinde.

Deutschland

1991

thumbnail
Guben (Europastadt)

Tagesgeschehen

thumbnail
Guben/Deutschland: In der Nacht kommt der algerische Asylbewerber Farid Guendoul auf der Flucht vor einer Gruppe von rechtsradikalen Jugendlichen ums Leben. Der als „Gubener Hetzjagd” bekannte Vorfall und der daraus resultierende Prozess erregen überregional starke Aufmerksamkeit.

Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Stadt

2002

thumbnail
Danilo Hondo (* 1974), Radrennfahrer, Deutscher Meister

"Guben" in den Nachrichten