Gustaf Grefberg

Gustaf Grefberg (* 18. Februar 1974 in Östersund) ist ein schwedischer Musiker und Komponist von Videospielmusik. Als Mitglied der Amiga scene war er bekannt unter dem Namen Lizardking. Er war Mitglied von Alcatraz, The Silents, Razor 1911, The Black Lotus und Triton Productions. Außerdem erfand er die Musikrichtung „Doskpop“, die man unter anderem in seinen Aufnahmen „Doskpop - The Compilation“ und „Memorial Songs 1+2“ hören kann.

Heute ist er bei Starbreeze Studios fest angestellt. Er schrieb dort die Soundtracks von Spielen wie The Chronicles of Riddick: Escape from Butcher Bay, The Darkness, Enclave, Knights of the Temple, Justice und Brothers: A Tale of Two Sons.

mehr zu "Gustaf Grefberg" in der Wikipedia: Gustaf Grefberg

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Gustaf Grefberg wird in Östersund geboren. Gustaf Grefberg ist ein schwedischer Musiker und Komponist von Videospielmusik. Als Mitglied der Amiga scene war er bekannt unter dem Namen Lizardking. Er war Mitglied von Alcatraz, The Silents, Razor 1911, The Black Lotus und Triton Productions. Außerdem erfand er die Musikrichtung „Doskpop“, die man unter anderem in seinen Aufnahmen „Doskpop - The Compilation“ und „Memorial Songs 1+2“ hören kann.

thumbnail
Gustaf Grefberg ist heute 43 Jahre alt. Gustaf Grefberg ist im Sternzeichen Wassermann geboren.

Diskographie

2004

thumbnail
Merregnon Vol.? 2

2004

thumbnail
Born in the Stars (als Xain)

2001

thumbnail
Merregnon Vol.? 1

1999

thumbnail
Audiophonik

1998

thumbnail
Fashion8

"Gustaf Grefberg" in den Nachrichten