Gustav Frenssen

Gustav Frenssen
Bild: Unknown

Gustav Frenssen (* 19. Oktober 1863 in Barlt, Dithmarschen; † 11. April 1945 ebenda) war ein deutscher Schriftsteller des völkischen Nationalismus, ab 1932 des Nationalsozialismus. Seine Werke gehörten zur Massenliteratur des Kaiserreichs und der NS-Zeit, die damals verbreitete kolonialistische, rassistische und antisemitische Wertvorstellungen vermittelten. Sein Grab befindet sich im Landschaftsschutzgebiet Wodansberg bei Windbergen.



Leben




Frenssen wurde in Barlt als Sohn des Tischlermeisters Hermann Frenssen (1829–1919) und dessen Frau Amalie geb. Hansen (1827–1897) geboren. Er besuchte nach der Volksschule zunächst das Gymnasium in Meldorf, gemeinsam mit dem späteren antisemitischen Literaturhistoriker Adolf Bartels, und wegen schlechter schulischer Leistungen danach das in Husum. Nach der Reifeprüfung 1886 studierte er Theologie an den Universitäten Tübingen, Berlin und Kiel, um 1890 Zweiter Pastor in Hennstedt zu werden und 1892 schließlich Pastor in Hemme. 1890 heiratete er Anna Walter, die Tochter eines Lehrers.

mehr zu "Gustav Frenssen" in der Wikipedia: Gustav Frenssen

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1943

Werk:
thumbnail
Der Landvogt von Sylt. Berlin

1942

Werk:
thumbnail
Lebenskunde. Berlin

1940

Werk:
thumbnail
Lebensbericht. Berlin

1938

Werk:
thumbnail
Land an der Nordsee. Leipzig

1937

Werk:
thumbnail
Vorland. Berlin

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Gustav Frenssen stirbt in Barlt, Dithmarschen. Gustav Frenssen war ein deutscher Schriftsteller des völkischen Nationalismus, ab 1932 des Nationalsozialismus. Seine Werke gehörten zur Massenliteratur des Kaiserreichs und der NS-Zeit, die damals verbreitete kolonialistische, rassistische und antisemitische Wertvorstellungen vermittelten.
thumbnail
Geboren: Gustav Frenssen wird in Barlt, Dithmarschen geboren. Gustav Frenssen war ein deutscher Schriftsteller des völkischen Nationalismus, ab 1932 des Nationalsozialismus. Seine Werke gehörten zur Massenliteratur des Kaiserreichs und der NS-Zeit, die damals verbreitete kolonialistische, rassistische und antisemitische Wertvorstellungen vermittelten.

thumbnail
Gustav Frenssen starb im Alter von 81 Jahren. Gustav Frenssen war im Sternzeichen Waage geboren.

"Gustav Frenssen" in den Nachrichten