Gyanendra

Gyanendra Bir Bikram Shah Dev (Nepali: ज्ञानेन्द्र वीर विक्रम शाहदेव; * 7. Juli 1947 in Kathmandu) war von 1950 bis 1951 und von 2001 bis 2008 König von Nepal. Er trat dieses Amt nach dem gewaltsamen Tod seines älteren Bruders Birendra und seines Neffen Dipendra an und war Nepals letzter König.

mehr zu "Gyanendra" in der Wikipedia: Gyanendra

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Gyanendra wird in Kathmandu geboren. Gyanendra Bir Bikram Shah Dev war von 1950 bis 1951 und von 2001 bis 2008 König von Nepal. Er trat dieses Amt nach dem gewaltsamen Tod seines älteren Bruders Birendra und seines Neffen Dipendra an und war Nepals letzter König.

thumbnail
Gyanendra ist heute 70 Jahre alt. Gyanendra ist im Sternzeichen Krebs geboren.

Tagesgeschehen

thumbnail
Kathmandu/Nepal: Die monarchistische Regierung unter König Gyanendra einigt sich mit der Kommunistischen Partei Nepals über die Abschaffung der Monarchie und die Ausrufung einer Republik im Frühjahr 2008.
thumbnail
Kathmandu (Nepal): Nach vielen Demonstrationen und einem Generalstreik stimmt der autoritär regierende König Gyanendra einer Hauptforderung der Opposition zu, das 2002 aufgelöste Parlament wieder einzusetzen. In einer Rede an die Nation kündigt er an, das Parlament werde diesen Freitag zusammentreten. Eine Reaktion der oppositionellen Allianz steht noch aus; sie hatte für morgen die größte Massendemonstration seit Beginn der Proteste angekündigt. http://www.welt.de/data/2006/04/24/878584.html (Link nicht abrufbar)
thumbnail
Nepal: Trotz des Ausgangsverbots gehen die Demonstrationen gegen König Gyanendra weiter und fordern rund 150 Verletzte. Nun gerät auch die Monarchie selbst in Kritik. Der seit Februar 2005 absolut regierende König macht erste Zugeständnisse und bietet 7 Oppositionsparteien an, einen Ministerpräsidenten vorzuschlagen. Diesen geht das jedoch nicht weit genug; sie fordert eine neue Verfassung, die die Macht des Königs einschränken soll. Laut dem früheren Ministerpräsidenten Girija Prasad Koirala sei Gyanendras Erklärung bedeutungslos. ORF ON News
thumbnail
Nepal: Ein von der Opposition ausgerufener Generalstreik gegen den seit 2005 absolut regierenden König Gyanendra geht in seinen 12.Tag. Nahrungsmittelknappheit und Panikkäufe nehmen überhand. In Nijgadh (75 km südlich von Kathmandu) kam ein Demonstrant um, 5 weitere wurden verletzt. (BBC).
thumbnail
Nepal: Die Zusammenstöße zwischen Maoisten und der Polizei kulminieren. Aus einem Gefängnis kommen 120 Häftlinge frei, in einigen Städten kommt es zu Demonstrationen gegen KönigGyanendra, der aber seinen Putsch von Januar 2005 mit der Vermeidung von Chaos rechtfertigt. Im April 2007 sollen Parlamentswahlen stattfinden. Die für nächsten Dienstag vorgesehenen Kommunalwahlen zeitigen allerdings Probleme: etwa 600 Kommunalpolitiker haben ihre Kandidatur zurückgezogen.

"Gyanendra" in den Nachrichten