HIV

Das Humane Immundefizienz-Virus (englischhuman immunodeficiency virus), zumeist abgekürzt als HIV oder auch bezeichnet als Menschliches Immunschwäche-Virus oder Menschliches Immundefekt-Virus, ist ein behülltes Virus, das zur Familie der Retroviren und zur Gattung der Lentiviren gehört. Eine unbehandelte HIV-Infektion führt nach einer unterschiedlich langen, meist mehrjährigen symptomfreien Latenzphase in der Regel zu AIDS (engl. acquired immunodeficiency syndrome‚ erworbenes Immundefizienzsyndrom).

Die Verbreitung von HIV hat sich seit Anfang der 1980er Jahre zu einer Pandemie entwickelt, die nach Schätzungen der Organisation UNAIDS bisher etwa 39 Millionen Leben gefordert hat. Ende 2014 waren geschätzt 36,9 Millionen Menschen weltweit mit HIV infiziert, wobei die Verteilung auf beide Geschlechter in etwa gleich ist. Im Jahr 2014 starben ungefähr 1,2 Millionen Menschen weltweit an den Folgen einer HIV-Infektion. Die Zahl der Neuinfektionen sinkt seit 1997 stetig und lag 2014 bei zwei Millionen Menschen. Auch die Zahl der AIDS-Toten ist seit dem Jahr 2005 rückläufig. In Deutschland leben gemäß Schätzungen des Robert-Koch-Instituts etwa 84.700 Menschen mit HIV, davon ca. 15.200 Frauen. Im Jahr 2015 kam es zu rund 3200 neuen HIV-Infektionen. Seit Beginn der Epidemie sind in Deutschland etwa 28.100 Menschen an den Folgen einer HIV-Infektion verstorben. In Österreich lebten 2011 etwa 18.000 infizierte Menschen, davon 5.200 Frauen. In der Schweiz lebten 2013 etwa 20.000 HIV-Infizierte, davon 6.100 Frauen.

mehr zu "HIV" in der Wikipedia: HIV

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Joep Lange stirbt bei Hrabowe, Oblast Donezk, Ukraine. Joseph Marie Albert „Joep“ Lange war ein niederländischer Mediziner, der an der Entwicklung von Therapien gegen das Immunschwächevirus HIV führend beteiligt war.
thumbnail
Gestorben: Jerome P. Horwitz stirbt in Bloomfield Township, Michigan. Jerome Phillip Horwitz war ein US-amerikanischer Chemiker. Er synthetisierte 1964 Azidothymidin (AZT, Internationaler Freiname: Zidovudin), ein Nukleosid-Analogon, das 1987 als erster Wirkstoff zur antiretroviralen Therapie bei Infektionen mit dem Humanen Immundefizienz-Virus (HIV) zugelassen wurde. 1966 folgte die Synthese von Stavudin und 1967 von Zalcitabin.
thumbnail
Gestorben: Larry McKeon stirbt in Springfield, Illinois. Larry McKeon war ein US-amerikanischer Politiker. Er war für die Demokratische Partei Mitglied des Repräsentantenhaus von Illinois. McKeon war das erste öffentlich schwule Mitglied der Illinois General Assembly. Außerdem war er HIV-Positiv. McKeon starb im Alter von 63 Jahren an einem Schlaganfall.
thumbnail
Gestorben: Tory Dent stirbt in East Village, New York. Tory Dent, eigentlich: Victorine Dent, war eine US-amerikanische Dichterin, Schriftstellerin und Kunstkritikerin. Im Alter von 30 Jahren wurde ihr die Diagnose "HIV positiv" gestellt. Mit der Sichtweise der diagnostizierten Krankheit schrieb Tory Dent drei vielbeachtete Werke.
thumbnail
Gestorben: Karl-Otto Habermehl stirbt in Berlin. Karl-Otto Habermehl war ein deutscher Arzt und Virologe. Er war einer der ersten deutschen Wissenschaftler, die sich nach dem Zweiten Weltkrieg mit der Virologie beschäftigt haben und leistete auf diesem Gebiet vor allem Grundlagenforschung und entwickelte zahlreiche klinisch-diagnostische Verfahren zur Entdeckung von HIV- und anderen Virusinfektionen.

Wissenschaft & Technik

1984

thumbnail
Dem französischen Biochemiker Luc Montagnier gelingt die genetische Entschlüsselung des AIDS-Erregers HIV.

Kunst & Kultur

1996

Ausstellung:
thumbnail
Sondermüll Mensch, HIV und AIDS (Museum Arbeitswelt Steyr)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2006

Soziales Engagement:
thumbnail
Life Ball, Veranstaltung in Wien zugunsten HIV-Infizierter und Aidskranker u. a. in Verbindung mit einer Modenschau. (Renzo Rosso)

2004

Leben:
thumbnail
„Staying Alive“, eine Dokumentation über HIV in Zusammenarbeit mit MTV (Monita Rajpal)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2008

Nobelpreise:
thumbnail
Medizin oder Physiologie: Harald zur Hausen für die Entdeckung, dass humane Papillomviren Gebärmutterhalskrebs auslösen können, sowie Françoise Barré-Sinoussi und Luc Montagnier für die Entdeckung des HI-Virus

Tagesgeschehen

thumbnail
Stockholm/Schweden: Der Nobelpreis für Medizin 2008 wird an drei Wissenschaftler vergeben: an Harald zur Hausen für die Entdeckung, dass humanen Papillomviren Gebärmutterhalskrebs auslösen können und an Françoise Barré-Sinoussi sowie Luc Montagnier für die Entdeckung des HI-Virus.
thumbnail
Köln: Vor dem Kölner Landgericht wird ein 38-jähriger KFZ-Handwerker zu acht Jahren Haft wegen vorsätzlicher schwerer Körperverletzung verurteilt, da er mit Absicht vier Frauen, die er im SMS-Chat von Kölner Privatsendern kennengelernt hatte und denen er sich als wohlsituierter Architekt ausgab, mit dem Humanem Immundefizienz-Virus ansteckte.
thumbnail
Neu-Delhi/Indien: In Indien wächst der Anteil HIV-infizierter Schwangerer auf über 1% in Teilen der Bundesstaaten Uttar Pradesh und Bihar an; im Land sind nach Schätzungen 5,7 Mio. Menschen HIV-infiziert.
thumbnail
Toronto (Kanada): Nach einer auf der Weltaidskonferenz in Toronto präsentierten Untersuchung der Weltgesundheitsorganisation WHO in Südafrika kann eine Beschneidung das Risiko einer HIV-Infektion um 60 Prozent senken. „Aber selbst wenn zur Beschneidung gute neue Daten kommen, ist es wichtig zu sagen, dass das kein kompletter Schutz ist“, gibt Kevin De Cock, Direktor der WHO-Abteilung für HIV/Aids, zu bedenken. Eine Beschneidung müsse auch immer von zusätzlichem Schutz, z. B. von Kondomen, begleitet werden.
thumbnail
China verabschiedet neue Vorschriften zur Kontrolle und Vermeidung von Aids; Nach offiziellen Angaben leben 650.000 HIV-Infizierte im Land.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2009

thumbnail
Film: Same Same But Different ist ein deutsches Filmdrama des Regisseurs Detlev Buck aus dem Jahr 2009. Das Drehbuch folgt den 2006 in einem Magazin und 2007 als Roman veröffentlichten Erinnerungen von Benjamin Prüfer. David Kross spielt einen jungen Deutschen, der sich in Kambodscha in ein HIV-infiziertes Bargirl verliebt.

Stab:
Regie: Detlev Buck
Drehbuch: Ruth Toma, Michael Ostrowski,
Detlev Buck
Produktion: Claus Boje
Musik: Konstantin Gropper
Kamera: Jana Marsik
Schnitt: Dirk Grau

Besetzung: David Kross, Apinya Sakuljaroensuk, Stefan Konarske, Jens Harzer, Anne Müller, Michael Ostrowski, Marie Jung, Lucile Charlemagne, Wanda Badwal, Julia Primus, Constanze Becker, Olli Dittrich, Gilla Cremer, Ok Sokha, Em Boun Nat, Anatole Taubman, Charly Hübner, Mario Adorf, Jan Niklas Berg, Michael Glawogger, Daniel Nocke

1992

thumbnail
Film: Die AIDS-Rebellen ist ein deutscher Dokumentarfilm aus dem Jahr 1992 des deutschen Regisseurs Fritz Poppenberg. Der Film thematisiert die von den Aids-Leugnern vertretene irrige Ansicht, dass die Immunschwächekrankheit Aids nicht von HI-Viren verursacht werde.

Stab:
Regie: Fritz Poppenberg

"HIV" in den Nachrichten