Hafiz al-Assad

Hafiz al-Assad (arabisch حافظ الأسد, DMGḤāfiẓ al-Asad, auch Hafis el Assad; * 6. Oktober 1930 in Kardaha; † 10. Juni 2000 in Damaskus) war ein syrischer Politiker, der als Generalsekretär der Baath-Partei, Ministerpräsident (1970–1971) und Staatspräsident (1971–2000) von 1970 bis 2000 das Land diktatorisch regierte. Sein „linkerNationalismus orientierte sich zumeist an der Sowjetunion. Nach seinem Tod im Jahr 2000 wurde sein Sohn Baschar al-Assad der neue Präsident in Syrien.

mehr zu "Hafiz al-Assad" in der Wikipedia: Hafiz al-Assad

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hafiz al-Assad stirbt in Damaskus. Hafiz al-Assad war ein syrischer Politiker, der als Generalsekretär der Baath-Partei, Ministerpräsident (1970–1971) und Staatspräsident (1971–2000) von 1970 bis 2000 das Land diktatorisch regierte. Sein „linkerNationalismus orientierte sich zumeist an der Sowjetunion. Nach seinem Tod im Jahr 2000 wurde sein Sohn Baschar al-Assad der neue Präsident in Syrien.
thumbnail
Geboren: Hafiz al-Assad wird in Kardaha geboren. Hafiz al-Assad war ein syrischer Politiker, der als Generalsekretär der Baath-Partei, Ministerpräsident (1970–1971) und Staatspräsident (1971–2000) von 1970 bis 2000 das Land diktatorisch regierte. Sein „linkerNationalismus orientierte sich zumeist an der Sowjetunion. Nach seinem Tod im Jahr 2000 wurde sein Sohn Baschar al-Assad der neue Präsident in Syrien.

thumbnail
Hafiz al-Assad starb im Alter von 69 Jahren. Hafiz al-Assad wäre heute 87 Jahre alt. Hafiz al-Assad war im Sternzeichen Waage geboren.

"Hafiz al-Assad" in den Nachrichten