Halvard Hanevold

Halvard Hanevold (* 3. Dezember 1969 in Askim, Norwegen) ist ein ehemaliger norwegischer Biathlet und Olympiasieger im Biathlon.

Halvard Hanevold startete für den Asker Skiklubb. Nach einigen Startschwierigkeiten profitierte er von der radikalen Verjüngung des norwegischen Teams im Winter 1994. Der Erfolg bei den Olympischen Spielen 1994 in Lillehammer blieb zwar noch aus, aber die norwegische Teamleitung baute weiter auf die Jugend, zu der unter anderem auch Ole Einar Bjørndalen gehörte. 1995 feierte Hanevold seinen ersten Weltmeistertitel im mittlerweile abgeschafften Mannschaftswettbewerb (zusammen mit Frode Andresen, Dag Bjørndalen und Jon Åge Tyldum). Er steigerte sich weiter und ist seit 1996 immer unter den besten 30 Athleten im Gesamtweltcup, zweimal beendete er die Saison als Vierter.

mehr zu "Halvard Hanevold" in der Wikipedia: Halvard Hanevold

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Halvard Hanevold wird in Askim, Norwegen geboren. Halvard Hanevold ist ein ehemaliger norwegischer Biathlet und Olympiasieger im Biathlon.

thumbnail
Halvard Hanevold ist heute 48 Jahre alt. Halvard Hanevold ist im Sternzeichen Schütze geboren.

Sport

thumbnail
Biathlon - Männer: In der letzten Biathlon-Entscheidung der Olympischen Winterspiele in Kanada gewinnen Norwegens Staffelläufer Halvard Hanevold, Tarjei Bø, Emil Hegle Svendsen und Ole Einar Bjørndalen den 4 x 7,5 km-Staffellauf. Die Entscheidung um Silber und Bronze fällt erst kurz vor dem Ziel: Österreichs Biathleten Simon Eder, Daniel Mesotitsch, Dominik Landertinger und Christoph Sumann verweisen trotz einer Strafrunde Russland mit Iwan Tscheresow, Anton Schipulin, Maxim Tschudow und Jewgeni Ustjugow auf den dritten Platz.

"Halvard Hanevold" in den Nachrichten