Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg (Zum Anhören bitte klicken! [ˈhambʊʁk]; regional auch Zum Anhören bitte klicken! [ˈhambʊɪ̯ç], niederdeutschFriee un Hansestadt Hamborg [ˈhambɔːχ], Ländercode: HH, Abkürzung: FHH oder FuHH) ist als Stadtstaat eine Stadt und zugleich ein Land der Bundesrepublik Deutschland. Hamburg ist mit ca. 1,8 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands nach Berlin, die drittgrößte Stadt im deutschen Sprachraum, die achtgrößte in der Europäischen Union und dabei auch die größte, die nicht Hauptstadt eines Staates ist. Hamburg gliedert sich in sieben Bezirke und 104 Stadtteile. Die Stadt bildet einen Ballungsraum mit mehr als 2,7 Millionen Einwohnern und ist das Zentrum der über fünf Millionen Einwohner zählenden Metropolregion Hamburg.

Der Hamburger Hafen ist einer der größten Häfen Europas und liegt auf Platz 17 in der Liste der größten Containerhäfen weltweit. Seit 1996 ist Hamburg Sitz des Internationalen Seegerichtshofs (ISGH). Die Hansestadt ist einschließlich ihres internationalen Flughafens und als Verkehrsknotenpunkt einer der bedeutendsten Logistikstandorte in Europa. Sie ist zudem wirtschaftlich und wissenschaftlich vor allem im Bereich der Luft- und Raumfahrttechnik, der Biowissenschaften und der Informationstechnik, für die Konsumgüterbranche sowie für die Medienlandschaft und die Kultur- und Kreativwirtschaft bedeutend.

mehr zu "Hamburg" in der Wikipedia: Hamburg

Verfilmung

1919

thumbnail
Stummfilm unter der Regie von Ernst Lubitsch (Fuhrmann Henschel)

Rundfunk

1988

thumbnail
1. März -OK Radio geht als 3. Privatsender nach Radio Hamburg und Radio 107 in Hamburg auf Sendung.
thumbnail
In Hamburg gründet sich der Chaos Computer Club (CCC) als eingetragener Verein (e. V.), ein Zusammenschluss von Hackern, der sich für das Recht auf „grenzüberschreitende Kommunikationsfreiheit“ einsetzt.
thumbnail
In Hamburg wird zum ersten Mal der Fernsehpreis Goldene Kamera verliehen. Unter den prämierten Fernsehschaffenden befinden sich unter anderen Inge Meysel, Hans-Joachim Kulenkampff und Georg Stefan Troller.
thumbnail
Mit der Besetzung der Räumlichkeiten der Redaktion des Spiegel in Hamburg beginnt die Spiegel-Affäre. Dem Nachrichtenmagazin, seinem Herausgeber und Eigentümer Rudolf Augstein, sowie mehreren führenden Redakteuren wird Landesverrat vorgeworfen.
thumbnail
Der bisherige Nordwestdeutscher Rundfunk (NWDR) spaltet sich in die beiden Landesrundfunkanstalten Norddeutscher Rundfunk (NDR), zuständig für die Länder Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein mit Sitz in Hamburg und Westdeutscher Rundfunk (WDR), zuständig für Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Köln. Den Fernsehbetrieb des NWDR übernimmt der gemeinsame Nord- und Westdeutscher Rundfunkverband.
thumbnail
In Hamburg erscheint die später von Marion Gräfin Dönhoff mitherausgegebene Wochenzeitung Die Zeit erstmals.

Film

2004

thumbnail
Examen, Regie: André F. Nebe, Diplomarbeit der FH Hark Bohm, Hamburg (Mareike Fell)

1992

thumbnail
verschiedene Kurzfilme beim Studiengang von Hark Bohm, Hamburg (Stefan Lorch)

Rezeption > Verfilmung

2004

thumbnail
Die Dreigroschenoper (Fernsehfilm). Regie: Ulrich Waller, Ulrich Tukur (MM), Christian Redl (P), Eva Mattes (MsP), Stefanie Stappenbeck (Polly), Peter Franke (B), Maria Bill (J), Dirigent: Matthias Stötzel (St. Pauli TheaterHamburg)

Bühnenproduktionen

2009

thumbnail
Helden von Morgen (Kehrwieder Theater, Hamburg; Inszenierung: Christoph Drewitz) (Mandy-Marie Mahrenholz)

"Hamburg" in den Nachrichten