Hammerwurf

Der Hammerwurf (auch Hammerwerfen) ist eine Disziplin der Leichtathletik oder auch Schwerathletik, bei der es einen „Wurfhammer“, heute eine Metallkugel an einem Stahldraht, so weit wie möglich zu schleudern gilt.

Der Sportler hat zum Schwungholen einen Kreis von 2,135 Metern Durchmesser (7 englische Fuß) zur Verfügung. Er nutzt diesen, um den Hammer zunächst mit beiden Armen kreisen zu lassen, um ihn vor dem Abwurf möglichst stark zu beschleunigen.



Geschichte




Wettbewerbe im Weitwurf eines Schmiedehammers sind aus dem Mittelalter Irlands und Schottlands belegt. Die ersten Würfe eines Gewichts mit einem starren „Stiel“ sind aus England und Irland aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts bekannt.Das Regelwerk für den Hammerwurf wurde 1887 in England geschrieben. Während die Masse des Gewichts schon frühzeitig auf 16 englische Pfund (7,257 kg) festgelegt wurde, änderte sich die Art des Abwurfs mehrfach. Anfangs war es erlaubt, einen beliebig langen Anlauf zu nehmen und die Abwurflinie nach dem Wurf zu übertreten.Später wurde aus einem Kreis geworfen: Der Durchmesser wurde 1878 in England auf 7 englische Fuß (2,135 m) festgelegt, von 1887 bis 1909 wurde auch aus einem 9-Fuß-Kreis (2,73 m) geworfen.Ebenso hat sich die Länge des Drahtes geändert, an dem das Gewicht hängt. Erst im 20. Jahrhundert wurde die endgültige Länge von 4 englischen Fuß (1,219 m) festgelegt. Der heute von den Männern verwendete Hammer wurde 1912 eingeführt.In Deutschland fand der erste Wettkampf im Hammerwurf im Mai 1893 in Berlin mit einem 12 Pfund schweren Hammer statt. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Hammerwurf in Deutschland kaum beachtet; offizielle deutsche Rekorde wurden erst Mitte der 1920er Jahre registriert. Der erste bedeutende deutsche Hammerwerfer war Max Furtwengler (* 1881), der einarmig und mit nur einer halben Drehung warf. Er erhöhte die deutsche Bestleistung von 29,84 m im Jahre 1909 auf 43,05 m im Jahre 1926.

mehr zu "Hammerwurf" in der Wikipedia: Hammerwurf

Bevölkerungsentwicklung

1950

thumbnail
– 164.443 (New Haven (Connecticut))

Meilensteine

1997

thumbnail
Erste Weite über 70 Meter: 71,22? m, Olga Kusenkowa (RUS), 22. Juni

1994

thumbnail
Erster offizieller Weltrekord: 66,84? m, Olga Kusenkowa (RUS), 23. Februar

1989

thumbnail
Erste Weite über 60 Meter: 61,20? m, Aya Suzuki (JPN), 30. April

1984

thumbnail
Erste Weite über 50 Meter: 53,65? m, Carol Cady (USA), 28. April

1982

thumbnail
Erste Weite über 40 Meter: 41,99? m, Carol Cady (USA), 10. April

Sport

1999

Persönliche Bestleistungen:
thumbnail
Hammerwurf - 81,56 m (Zsolt Németh)
Leichtathletik - Leichtathletik-Weltrekorde:
thumbnail
Hal Connolly, USA, erreicht im Hammerwerfen der Herren 70,67 Meter.
Leichtathletik - Leichtathletik-Weltrekorde:
thumbnail
Hal Connolly, USA, wirft im Hammerwurf der Männer 70,33 m.
Leichtathletik - Weltrekorde:
thumbnail
Erwin Blask, Deutschland, erreicht im Hammerwerfen der Herren 58,13 m.
Leichtathletik - Weltrekorde:
thumbnail
Erwin Blask, Deutsches Reich, wirft im Hammerwurf der Herren 59 Meter.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2003

Statistik > Weltbestenliste > Männer:
thumbnail
Schweizer Rekord: 80,51 m Patric Suter, Löffingen, 17. September

1987

Statistik > Weltbestenliste > Männer:
thumbnail
Österreichischer Rekord: 79,70 m Johann Lindner, Schwechat, 24. Juni

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2003

Erfolgreichste Sportler:
thumbnail
Olga Kusenkowa (RUS): Olympiasiegerin 2004, Olympiazweite 2000, dreimal Weltmeisterschafts-Zweite

2003

Erfolgreichste Sportler:
thumbnail
Yipsi Moreno (CUB): Zweifache Weltmeisterin sowie Olympiazweite 2004

2001

Erfolgreichste Sportler:
thumbnail
Yipsi Moreno (CUB): Zweifache Weltmeisterin sowie Olympiazweite 2004

2001

Erfolgreichste Sportler:
thumbnail
Olga Kusenkowa (RUS): Olympiasiegerin 2004, Olympiazweite 2000, dreimal Weltmeisterschafts-Zweite

1999

Erfolgreichste Sportler:
thumbnail
Olga Kusenkowa (RUS): Olympiasiegerin 2004, Olympiazweite 2000, dreimal Weltmeisterschafts-Zweite

Rundfunk, Film & Fernsehen

2013

Rezeption > Film und Fernsehen:
thumbnail
Jeanne d'Arc - Kampf um die Freiheit. , Deutschland Szenische Dokumentation in der Reihe Frauen, die Geschichte machten, 50 Min., Buch: Susane Utzt, Regie: Christian Twente und Michael Löseke, Erstsendung 3.? Dezember im ZDF, Programminformation (Jeanne d’Arc)

"Hammerwurf" in den Nachrichten