Handball-Bundesliga 2010/11

Die Handball-Bundesliga 2010/11 (vollständiger Name nach dem Hauptsponsor Toyota Handball-Bundesliga 2010/11) war die 34. der eingleisigen Spielzeiten und die insgesamt 45. Spielzeit der höchsten deutschen Spielklasse im Handball der Männer in der Geschichte der Bundesliga. Die Saison begann am 25. August 2010 und endete mit dem letzten Spieltag am 4. Juni 2011.

18 Mannschaften spielten um die deutsche Meisterschaft. Der Tabellenerste am letzten Spieltag ist Deutscher Meister 2011. Aufsteiger zur neuen Saison waren die HSG Ahlen-Hamm und die TSG Friesenheim. Außerdem fand die Ausspielung des DHB-Pokals zum 37. Mal statt.

mehr zu "Handball-Bundesliga 2010/11" in der Wikipedia: Handball-Bundesliga 2010/11

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

Erfolg:
thumbnail
Deutscher Meister (Guillaume Gille)

2011

Erfolg:
thumbnail
Deutscher Meister (Bertrand Gille)

Tagesgeschehen

thumbnail
Dortmund/Deutschland: Letzter Spieltag der Handball-Bundesliga; Deutscher Meister wird erstmals der HSV Hamburg.

"Handball-Bundesliga 2010/11" in den Nachrichten