Hans-Joachim Kulenkampff

Hans-Joachim „Kuli“ Kulenkampff (* 27. April 1921 in Bremen; † 14. August 1998 in Seeham, Österreich) war ein deutscher Schauspieler und Fernsehmoderator.



Biografie




Kulenkampff wurde als zweiter Sohn des Bremer Kaufmanns Friedrich Wilhelm Kulenkampff (1893–1964) geboren. Nach dem Abitur am Hermann-Böse-Gymnasium in Bremen studierte er Schauspiel an der Schauspielschule des Deutschen Theaters Berlin, wo u. a. Agnes Windeck seine Lehrerin war. Er diente ab 1941 in der Wehrmacht und war im Krieg gegen die Sowjetunion eingesetzt. Dort amputierte er sich eigenhändig mehrere erfrorene Zehen und erlebte auch andere traumatische Erfahrungen. Der Kriegseinsatz wurde zu einem Tabu, über das er selten sprach, und bei Kriegsfilmen der 1960er Jahre verließ er weinend den Raum. Sein Debüt gab er 1943 am Bremer Schauspielhaus und spielte auch an Theatern in Österreich und der Schweiz. Zu Kriegsende musste er in Berlin nochmals an die Front und kam in britische Kriegsgefangenschaft. Von 1947 an trat er regelmäßig in Frankfurt am Main im Kleinen Theater im Zoo (heute Fritz Rémond Theater) auf. Zu seinen größten Erfolgen zählte die Rolle des General Harras in Des Teufels General von Carl Zuckmayer.Im Jahre 1950 begann Kulenkampff zudem als Ansager beim Hessischen Rundfunk zu arbeiten, wobei er auch zum Team des Frankfurter Weckers gehörte. Auf der 18. Großen Deutschen Rundfunk-, Phono- und Fernseh-Ausstellung in Düsseldorf startete am 29. August 1953 seine erste Show Wer gegen wen?, mit der „Kuli“ wegen seines Charmes und seiner Schlagfertigkeit zu einem Liebling des Fernsehpublikums wurde. 1958 und 1961 spielte Kulenkampff zusammen mit Heinz Erhardt in den Filmen Immer die Radfahrer und Drei Mann in einem Boot. Viel Aufmerksamkeit brachten in jener Zeit auch seine Werbespots für die Pfeifen- und Tabakfirma Stanwell mit dem Slogan Drei Dinge braucht der Mann: Feuer, Pfeife, Stanwell. Mit einem weiteren Markenzeichen, dem Überziehen der Sendezeit, setzte er bereits 1961 in der Sendung Kleine Stadt – ganz groß mit 75 Minuten über der regulären Sendezeit einen Rekord, der 46 Jahre Bestand hatte, bis Stefan Raab in Schlag den Raab 2007 mit 103 min überzog....

mehr zu "Hans-Joachim Kulenkampff" in der Wikipedia: Hans-Joachim Kulenkampff

Fernsehsendungen > Quizsendungen

1977

thumbnail
Wie hätten Sie’s denn gern?

1973

thumbnail
Acht nach 8

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Hans-Joachim Kulenkampff stirbt in Seeham, Österreich. Hans-Joachim „Kuli“ Kulenkampff war ein deutscher Schauspieler und Fernsehmoderator; er selbst bezeichnete sich oft als Quizmaster.
Geboren:
thumbnail
Hans-Joachim Kulenkampff wird in Bremen geboren. Hans-Joachim „Kuli“ Kulenkampff war ein deutscher Schauspieler und Fernsehmoderator; er selbst bezeichnete sich oft als Quizmaster.

thumbnail
Hans-Joachim Kulenkampff starb im Alter von 77 Jahren. Hans-Joachim Kulenkampff wäre heute 95 Jahre alt. Hans-Joachim Kulenkampff war im Sternzeichen Stier geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2010

Auszeichnungen:
thumbnail
– Stern auf dem Boulevard der Stars in Berlin

1994

Auszeichnungen:
thumbnail
Romy Platin Romy für das Lebenswerk

1987

Auszeichnungen:
thumbnail
Goldener Gong für seine Einer wird gewinnen-Abschiedssendung

1987

Auszeichnungen:
thumbnail
Goldene Kamera in der Kategorie Bester Showmaster

1985

Auszeichnungen:
thumbnail
Adolf-Grimme-Preis

Rundfunk, Film & Fernsehen

1988

thumbnail
Filmografie: Starke Zeiten ist ein komödiantischer deutscher Episodenfilm aus dem Jahr 1988. Er wurde am 12. Mai 1988 in Deutschland erstaufgeführt.

Stab:
Regie: Lästige Zeiten:
Otto Retzer, Helmut Fischer
Lausige Zeiten: Rolf Olsen
Verrückte Zeiten: Klaudi Fröhlich
Turbulente Zeiten &
Super Zeiten: Siggi Götz
Bombige Zeiten:
Klaudi Fröhlich
Drehbuch: Lästige Zeiten: Cornelia Willinger
Lausige Zeiten: Rolf Olsen
Verrückte Zeiten, Bombige Zeiten & Super Zeiten: Erich Tomek
Turbulente Zeiten:
Siggi Götz
Produktion: Karl Spiehs, Ludwig Waldleitner
Kamera: Heinz Hölscher, Franz Xaver Lederle
Schnitt: Ute Albrecht-Lovell

Besetzung: Helmut Fischer, Gerd Lohmeyer, Monika Baumgartner, Gisela Schneeberger, Ernst Cohen, Hans Brenner, Bettina Redlich, Ilse Neubauer, Gert Burkard, Peter Rappenglück, Toni Netzle, H.-J. Kulenkampff, Otto Schenk, Rudi Carrell, Gerd Dudenhöffer, Tatjana Simic, Hias, Rainer Basedow, Marijke Amado, Volker Prechtel, Zachi Noy, Margit Geissler, Hansi Kraus, Ottfried Fischer, Karl Dall, David Hasselhoff, Isa Haller, Julia Kent, Manfred Lehmann, Andreas Kovac-Zemen, Dey Young, Christine Schuberth, Klaus Stiglmeier, Michael Winslow, Wolfgang Fierek
thumbnail
Rundfunk: Im Ersten Deutschen Fernsehen, dem SRG und auf FS 1 wird die letzte Ausgabe der Quizshow Einer wird gewinnen mit Hans-Joachim Kulenkampff ausgestrahlt.
thumbnail
Rundfunk: Das Erste Deutsche Fernsehen strahlt nach der Spätausgabe der Tagesschau Nachtgedanken mit Hans-Joachim Kulenkampff vor dem Sendeschluss aus.

1985

thumbnail
Film: Ein Mann macht klar Schiff (10-teilige TV-Serie)

1985

thumbnail
Film: Ein Mann macht klar Schiff (TV-Serie)

"Hans-Joachim Kulenkampff" in den Nachrichten