Hans-Oiseau Kalkmann

Hans-Werner Kalkmann (* 27. Juni 1940 in Ullersdorf a. Queis, Landkreis Bunzlau, Schlesien; Pseudonym: Hans-OISEAU) ist ein deutscher Bildhauer, Fotograf und Aktionskünstler.



Leben




Hans-Werner Kalkmann studierte von 1958 bis 1960 an der Werkkunstschule Braunschweig Gebrauchsgrafik und absolvierte anschließend eine Modellbauerlehre im Volkswagenwerk Wolfsburg. Danach begann er ein Studium an der PH Alfeld mit dem Schwerpunkt Bildende Kunst. Kalkmann beschäftigte sich schon sehr früh mit Problemen der Umwelt und hier besonders mit der Wasserproblematik, was 1970 zur Gründung der central administration of artistic environment defence führte.Von 1969 bis 1973 lehrte Kalkmann an der Wissenschaftlichen Hochschule Hildesheim und erhielt eine Gastprofessur an der École Cantonale des Beaux-Arts, Lausanne. Von 1970 bis 1973 arbeitete er mit Tom J. Gramse als team: gramse / kalkmann zusammen.Seit 1974 lebt Kalkmann in Bodenburg, wo er als Kunstlehrer an der dortigen Grundschule lehrte und später in den 1980er Jahren auf dem Schlossgelände der Familie von Cramm seine Werkstatt einrichtete.An der FH Aachen hatte Kalkmann von 1989 bis 1995 einen Lehrauftrag im Fachbereich Architektur inne. Seit 1974 war er Mitglied der Gruppe Kontakt-Kunst mit Otto Almstadt und Moritz Bormann, die 1986 aufgelöst wurde. Seit 1987 werden die Kontakt-Kunst-Aktionen unter dem Namen Kalkmann Kontakt-Kunst fortgeführt.1991 gründete Hans-Werner Kalkmann den Kunstverein Bad Salzdetfurth, dessen Vorsitzender er seit 1993 ist.

mehr zu "Hans-Oiseau Kalkmann" in der Wikipedia: Hans-Oiseau Kalkmann

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Hans-Oiseau Kalkmann wird in Ullersdorf a. Queis, Landkreis Bunzlau, Schlesien geboren. Hans-Werner Kalkmann ist ein deutscher Bildhauer, Fotograf und Aktionskünstler.

thumbnail
Hans-Oiseau Kalkmann ist heute 76 Jahre alt. Hans-Oiseau Kalkmann ist im Sternzeichen Krebs geboren.

Katalog

2004

thumbnail
Bocca della veritá, Katalog Kunstgebäude Schlosshof Bodenburg

2001

thumbnail
Er fliegt und fliegt, Katalog intern. Gruppenausstellung Kunstverein Bad Salzdetfurth

2000

thumbnail
Wasserspuren - Wasser sichtbar machen Katalog, Hann.Münden

1999

thumbnail
Hans-OISEAU w Malborku. Katalog. Muzeum Zamkowe w Malborku, Malbork, Polen

1995

thumbnail
Weizen-Objekte Hans-OISEAU Kalkmann. Katalog. St. Alexandri, Einbeck

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2008

Werk > Gruppenausstellung:
thumbnail
Konzept Konceptió Szemel Vények, Budapest (Ungarn)

2008

Werk > Gruppenausstellung:
thumbnail
einen AUGEN-Blick, bitte, Bodenburg

2006

Werk > Einzelausstellung:
thumbnail
Kunstgebäude Schlosshof, Bodenburg

1999

Werk > Einzelausstellung:
thumbnail
Schlossmuseum, Malbork (Polen)

1995

Werk > Einzelausstellung:
thumbnail
Stiftskirche St. Alexandri, Einbeck

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

Ehrung:
thumbnail
Wasserskulptur: Quellen - Fliessen, 1. Preis, Platzgestaltung vor Liebfrauenkirche / Schotten

2005

Ehrung:
thumbnail
Wasserskulptur, 1. Preis, Marktplatz St. Marienkirche / Ahaus

2002

Ehrung:
thumbnail
Marktbrunnen, 1. Preis, Gestaltungswettbewerb Marktplatz / Pasewalk

2001

Ehrung:
thumbnail
Orte für die Jugend, Brandenburger Architekturpreis/ Fürstenberg/Havel

1988

Ehrung:
thumbnail
Die Kraft des Wassers, 1. Preis, Brunnenwettbewerb/ Ahlen/Westf.

"Hans-Oiseau Kalkmann" in den Nachrichten