Hans Brenner

Johann „Hans“ Brenner (* 25. November 1938 in Innsbruck; † 4. September 1998 in München) war ein österreichischer Schauspieler.



Leben




Brenner lernte an der Schauspielschule von Salzburg. Nach dem Abschluss war er an der Landesbühne Bregenz engagiert, später in Heidelberg, Göttingen, Berlin und Zürich. Mit der Schauspielerin Ruth Drexel gründete er eine eigene Schauspieltruppe. Außerdem war er Mitinitiator der Tiroler Volksschauspiele in Telfs. 1970 erhielt er die Hauptrolle in der Verfilmung der Lebensgeschichte von Mathias Kneißl.Der Durchbruch gelang Brenner 1975 mit der anspruchsvollen Rolle des Erich E. in dem Film Das Messer im Rücken. In der Folgezeit trat er in zahlreichen bekannten TV-Serien auf, darunter Münchner Geschichten, Meister Eder und sein Pumuckl und Die Hausmeisterin sowie in der Start-Doppelfolge der Krimiserie Der Alte. Oftmals spielte er an der Seite seines Freundes Helmut Fischer und seiner Lebensgefährtin Ruth Drexel. Vielen Zuschauern in Bayern ist er auch als Darsteller der Figur des Pförtners beim Bayerischen Rundfunk ein Begriff. 1983 wurde er an das Volkstheater München engagiert.Ein hohes Ansehen verschaffte sich Brenner mit seiner Darstellung des Arbeitgeberpräsidenten Hanns Martin Schleyer in Heinrich Breloers Doku-DramaTodesspiel von 1997, für die er mehrfach ausgezeichnet wurde. Im Jahr darauf erlag er im Alter von 59 Jahren einem Krebsleiden. Brenner ist auf dem Friedhof St. Nikolaus in seiner Geburtsstadt Innsbruck begraben worden.Der Schauspieler Moritz Bleibtreu (* 1971) ist der gemeinsame Sohn von Monica Bleibtreu und Hans Brenner. Bis zu seinem Tode 1998 lebte Brenner über 25 Jahre mit Ruth Drexel zusammen, aus dieser Beziehung ging seine Tochter Cilli Drexel hervor. Darüber hinaus hatte Hans Brenner mit der Schauspielerin Susanne Kappeler, mit der er verheiratet war drei weitere Töchter.

mehr zu "Hans Brenner" in der Wikipedia: Hans Brenner

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1998

Ehrung:
thumbnail
Goldene Kamera

1997

Ehrung:
thumbnail
Telestar, Kategorie Schauspieler

1983

Ehrung:
thumbnail
Thoma-Medaille der Stadt München

1983

Ehrung:
thumbnail
– Ludwig-Thoma-Medaille der Stadt München

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Hans Brenner stirbt in München. Johann „Hans“ Brenner war ein österreichischer Schauspieler.
Geboren:
thumbnail
Hans Brenner wird in Innsbruck geboren. Johann „Hans“ Brenner war ein österreichischer Schauspieler.

thumbnail
Hans Brenner starb im Alter von 59 Jahren. Hans Brenner wäre heute 78 Jahre alt. Hans Brenner war im Sternzeichen Schütze geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

thumbnail
Film: Räuber Kneißl ist ein deutscher Spielfilm des Regisseurs Marcus H. Rosenmüller, der das Leben des bayerischen Räubers Mathias Kneißl von 1892 bis zu seiner Hinrichtung 1902 zum Thema hat. Nach dem Film Mathias Kneißl von Reinhard Hauff aus dem Jahre 1970 mit Hans Brenner in der Hauptrolle, ist dies die zweite Verfilmung der Lebensgeschichte des Mathias Kneißl.

Stab:
Regie: Marcus H. Rosenmüller
Drehbuch: Karin MichalkeChristian Lerch
Produktion: Quirin Berg Max Wiedemann
Musik: Gerd Baumann
Kamera: Stefan Biebl
Schnitt: Georg Söring

Besetzung: Maximilian Brückner, Maria Furtwängler, Brigitte Hobmeier, Adele Neuhauser, Michael Fitz, Florian Brückner, Stefanie von Poser, Christian Lerch, Thomas Schmauser, Andreas Giebel, Jürgen Tonkel, Eisi Gulp, Johann Schuler, Ulla Geiger, Rosalie Thomass, Tilo Prückner, Winfried Frey, Michael Schreiner, Alexander Liegl, Barbara De Koy, Sarah Camp, Sigi Zimmerschied, Lola Dockhorn

1999

thumbnail
Film > Fernsehserie: Unser Lehrer Doktor Specht - Staffel 5

1998

thumbnail
Film > Film: Zwei Kinogesichter

1998

thumbnail
Film > Fernsehserie: Tierarzt Dr. Engel

1997

thumbnail
Film: Todesspiel ist ein Doku-Drama aus dem Jahr 1997 über die Ereignisse des „Deutschen Herbsts“ und die Rote Armee Fraktion. Der Film verwebt Spielfilmelemente, Originalaufnahmen und Zeitzeugenberichte miteinander.

Stab:
Regie: Heinrich Breloer
Drehbuch: Heinrich Breloer
Produktion: Ulrich Lenze
Musik: Hans Peter Ströer
Kamera: Hans-Günther Bücking
Schnitt: Monika Bednarz-Rauschenbach

Besetzung: Hans Brenner, Sebastian Koch, Manfred Zapatka, Gerd Preusche, Dieter Mann, Hans-Jörg Assmann, Christoph Piesk, Ulrich Matthes, Anya Hoffmann, Birol Ünel, Karoline Eichhorn, Claudia Michelsen, Robert Viktor Minich, Dirk Martens, Stefan Gebelhoff, Susanne Schäfer

"Hans Brenner" in den Nachrichten