Hans Geister

Hans Geister (* 28. September 1928 in Hamborn; † 16. Mai 2012) war ein deutscher Leichtathlet und Olympiamedaillengewinner.

Geister – für die Bundesrepublik startend – war in den 1950er Jahren ein erfolgreicher 400-Meter-Läufer. Sein größter Erfolg ist die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 1952 in Helsinki mit der 4-mal-400-Meter-Staffel (3:06,6 min Europarekord, zusammen mit Günther Steines, Heinz Ulzheimer und Karl-Friedrich Haas). Für den Gewinn der Bronzemedaille 1952 erhielt er das Silberne Lorbeerblatt.

mehr zu "Hans Geister" in der Wikipedia: Hans Geister

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Hans Geister stirbt. Hans Geister war ein deutscher Leichtathlet und Olympiamedaillengewinner.
Geboren:
thumbnail
Hans Geister wird in Hamborn geboren. Hans Geister war ein deutscher Leichtathlet und Olympiamedaillengewinner.

thumbnail
Hans Geister starb im Alter von 83 Jahren. Hans Geister wäre heute 89 Jahre alt. Hans Geister war im Sternzeichen Waage geboren.

"Hans Geister" in den Nachrichten