Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Harlan Ellison wird in Cleveland, Ohio geboren. Harlan Jay Ellison ist ein US-amerikanischer Schriftsteller, Drehbuchautor und Kritiker.

thumbnail
Harlan Ellison ist heute 83 Jahre alt. Harlan Ellison ist im Sternzeichen Zwilling geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1985

Werke > Als Herausgeber:
thumbnail
Medea: Harlan's World

1972

Werke > Als Herausgeber:
thumbnail
Again, Dangerous Visions

1968

Werke > Als Herausgeber:
thumbnail
Nightshade and Damnations: The Finest Stories of Gerald Kersh

1967

Werke > Als Herausgeber:
thumbnail
Dangerous Visions

1961

Werke > Als Herausgeber:
thumbnail
Stories By the Man Nobody Knows - B. Traven

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2014

Werke > deutsche Ausgaben:
thumbnail
Ich muss schreien und habe keinen Mund: Erzählungen

2007

Werke > Comics:
thumbnail
Harlan Ellison's Dream Corridor, Vol.2

2001

Werke > Prosabände:
thumbnail
Troublemakers

1999

Werke > Film & Fernsehen:
thumbnail
Episode von PSI Factor: The Observer Effect -- Gastrolle („Grifter“)

1999

Werke > Film & Fernsehen:
thumbnail
Episoden von Outer Limits – Die unbekannte Dimension (The Outer Limits): The Human Operators (nur Story) , Human Trials (nur Story) (2002)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1975

thumbnail
Film: Der Junge und sein Hund ist ein Science-Fiction-Film von L. Q. Jones aus dem Jahr 1975, basierend auf der gleichnamigen, 1969 erschienenen Kurzgeschichte von Harlan Ellison. Alternativtitel ist A Boy and His Dog -In der Gewalt der Unterirdischen, der deutsche DVD-Titel lautet Apocalypse 2024 - A Boy and His Dog. Er bildet außerdem die Vorlage für die Fallout-Spielereihe.

Stab:
Regie: L.Q. Jones
Drehbuch: Harlan Ellison
L.Q. Jones
Produktion: L.Q. JonesAlvy Moore
Musik: Tim McIntire
Kamera: John Arthur Morrill
Schnitt: Scott Conrad

Besetzung: Don Johnson, Susanne Benton, Jason Robards, Tim McIntire, Alvy Moore, Helene Winston, Charles McGraw, Hal Baylor, Ron Feinberg

1965

thumbnail
Film: … denn keiner ist ohne Schuld ist ein US-amerikanisches Filmdrama, das Russell Rouse im Jahre 1965 inszenierte. Das Drehbuch basiert auf einem Roman von Richard Sale. In Deutschland erfuhr der Film seine Kino-Premiere am 12. August 1966. Im Fernsehen erschien der Film auch unter dem Titel Oscar.

Stab:
Regie: Russell Rouse
Drehbuch: Russell Rouse Clarence GreeneHarlan Ellison
Produktion: Clarence Greene
Musik: Percy Faith
Kamera: Joseph Ruttenberg
Schnitt: Chester W. Schaeffer

Besetzung: Stephen Boyd, Elke Sommer, Milton Berle, Joseph Cotten, Jill St. John, Eleanor Parker, Ernest Borgnine, Tony Bennett, Walter Brennan, Peter Lawford, Broderick Crawford, James Dunn

"Harlan Ellison" in den Nachrichten