Harold Arlen

Harold Arlen, fotografiert von Carl van Vechten, 1960
Bild:
Lizenz: PD Van Vechten

Harold Arlen (* 15. Februar 1905 als Hyman Arluck in Buffalo, New York, USA; † 23. April 1986 in New York City) war ein US-amerikanischer Unterhaltungsmusik-Komponist.



Leben




Das Kind von Celia Arluck, geborene Orlin, und Samuel Arluck, einem Chasan, lernte Klavier spielen und gründete in seiner Jugend eine Band. Er brachte es als Pianist und Sänger zu lokalem Erfolg und zog Anfang der 1920er nach New York, wo er sich den Künstlernamen Harold Arlen (klanglich abgeleitet vom Geburtsnamen seiner Mutter) gab. Hier nahm er Platten mit den Buffalodians (Deep Henderson, 1926) und den Orchestern von Red Nichols, Henny Hendrickson und Arnold Johnson auf.1929 schrieb er seinen ersten Hit Get Happy (Text: Ted Koehler). Anfang bis Mitte der 1930er komponierten Arlen und Koehler die Musik für Shows des bekannten Harlemer Cotton Club, Broadway-Musicals und Hollywood Musical-Filme. Arlen spielte auch weiter erfolgreich, meist auf Platten, mit Leo Reismans Society Dance Orchestra.Arlens Kompositionen sind bei Jazzmusikern beliebt, da sie ein leichtes Bluesfeeling mit traditioneller amerikanischer Volksmusik vereinen.Arlen heiratete in den 1930er Jahren und verbrachte zunehmend seine Zeit in Kalifornien, wo er Musik für Film-Musicals komponierte und mit dem Texter E. Y. Harburg arbeitete. 1938 schlossen sie einen Vertrag mit Metro-Goldwyn-Mayer zur Komposition der Musik für den Film Das zauberhafte Land (The Wizard of Oz). Für dessen bekanntesten Song Over the Rainbow wurden sie 1940 mit dem Academy Award for Best Music, Original Song (Oscar) ausgezeichnet.In den 1940ern arbeitete Arlen mit dem Texter Johnny Mercer zusammen und schuf Hits wie Blues in the Night (My Mama Done Tol’ Me), und Ac-Cent-Tchu-Ate the Positive.

mehr zu "Harold Arlen" in der Wikipedia: Harold Arlen

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1962

Werk > Film-Musicals:
thumbnail
Gay Purr-ee Zeichentrickfilm – Text von E. Y. Harburg

1959

Werk > Musicals und Musical Revues:
thumbnail
Saratoga – Text von Johnny Mercer

1957

Werk > Musicals und Musical Revues:
thumbnail
Jamaica – Text von E. Y. Harburg

1954

Werk > Musicals und Musical Revues:
thumbnail
House of Flowers – Text von Truman Capote

1953

Werk > Film-Musicals:
thumbnail
The Farmer Takes a Wife – Text von Dorothy Fields

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Harold Arlen stirbt in New York City. Harold Arlen war ein US-amerikanischer Unterhaltungsmusik-Komponist.
Geboren:
thumbnail
Harold Arlen wird als Hyman Arluck in Buffalo, New York, USA geboren. Harold Arlen war ein US-amerikanischer Unterhaltungsmusik-Komponist.

thumbnail
Harold Arlen starb im Alter von 81 Jahren. Harold Arlen wäre heute 112 Jahre alt. Harold Arlen war im Sternzeichen Wassermann geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1988

thumbnail
Film: Mörderischer Vorsprung ist ein US-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs Roger Spottiswoode aus dem Jahre 1988.

Stab:
Regie: Roger Spottiswoode
Drehbuch: Harv Zimmel,
Michael Burton, Daniel Petrie Jr.
Produktion: Daniel Petrie Jr.,
Ron Silverman,
Fredda Weiss,
Philip Rogers
Musik: Harold Arlen, John Scott
Kamera: Michael Chapman
Schnitt: George Bowers, Garth Craven

Besetzung: Sidney Poitier, Tom Berenger, Kirstie Alley, Clancy Brown, Richard Masur, Andrew Robinson, Milton Selzer

1983

thumbnail
Film: The King of Comedy ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Martin Scorsese aus dem Jahre 1983.

Stab:
Regie: Martin Scorsese
Drehbuch: Paul D. Zimmerman
Produktion: Arnon Milchan
Musik: u. a. Harold ArlenRay Charles Chrissie Hynde Bob James Van Morrison
Kamera: Fred Schuler
Schnitt: Thelma Schoonmaker

Besetzung: Robert De Niro, Jerry Lewis, Diahnne Abbott, Sandra Bernhard, Shelley Hack

1954

thumbnail
Film: Ein neuer Stern am Himmel ist ein Spielfilm des US-amerikanischen Regisseurs George Cukor aus dem Jahr 1954. Judy Garland spielt die Nachwuchssängerin Esther. Norman Maine, dargestellt von James Mason, vermittelt ihr aus Dankbarkeit Probeaufnahmen. Schnell wird die junge Dame ein gefeierter Star. Das Musical ist eine Neuverfilmung von William A. Wellmans Drama Ein Stern geht auf von 1937 und wurde von den Filmstudios Transcona Enterprises und Warner Bros. produziert. Für die musikalische Untermalung waren Harold Arlen und Ira Gershwin zuständig.

Stab:
Regie: George Cukor
Drehbuch: Moss Hart
Produktion: Sidney Luft
Musik: Harold Arlen Background: Ray Heindorf
Kamera: Sam Leavitt
Schnitt: Folmar Blangsted

Besetzung: Judy Garland, James Mason, Jack Carson, Charles Bickford, Tommy Noonan, Lucy Marlow, Amanda Blake

1940

thumbnail
Film: Die Nacht vor der Hochzeit (Originaltitel: The Philadelphia Story) ist eine US-amerikanische Screwball-Komödie aus dem Jahr 1940. Der Film basiert auf der Broadway-Komödie gleichen Namens von Philip Barry, in der Katharine Hepburn ebenfalls die Hauptrolle gespielt hatte. Er gilt als Klassiker der Screwball-Comedies und als ein Höhepunkt im Schaffen von Katharine Hepburn. Die Nacht vor der Hochzeit ist zudem der einzige Film, in dem die beiden Hollywood-Legenden Cary Grant und James Stewart gemeinsam auftreten.

Stab:
Regie: George Cukor
Drehbuch: Donald Ogden Stewart
Produktion: Joseph L. Mankiewicz
Musik: Franz WaxmanHarold Arlen
Kamera: Joseph Ruttenberg
Schnitt: Frank Sullivan

Besetzung: Katharine Hepburn, Cary Grant, James Stewart, John Howard, Ruth Hussey, Roland Young, John Halliday, Mary Nash, Virginia Weidler, Henry Daniell, Lionel Pape, Rex Evans

1939

thumbnail
Film: Der Zauberer von Oz (Original: The Wizard of Oz) ist ein US-amerikanischer Musicalfilm aus dem Jahr 1939 mit Judy Garland in der Hauptrolle. Er ist als einer der großen bunten amerikanischen Farbfilme in Dreistreifen-Technicolor berühmt geworden und zählt in den USA bis heute zu den bekanntesten Filmen überhaupt. Als Vorlage diente das Kinderbuch Der Zauberer von Oz von L. Frank Baum. Alternativtitel ist Das zauberhafte Land.

Stab:
Regie: Victor Fleming
Drehbuch: Noel Langley Florence Ryerson Edgar Allan Woolf
u.a.
Produktion: Mervyn LeRoy
Musik: Harold ArlenHerbert Stothart
Kamera: Harold Rosson
Schnitt: Blanche Sewell

Besetzung: Judy Garland, Frank Morgan, Ray Bolger, Jack Haley, Bert Lahr, Billie Burke, Margaret Hamilton, Charley Grapewin, Pat Walshe, Clara Blandick, Terry, The Singer Midgets

"Harold Arlen" in den Nachrichten