Harry S. Truman

Harry S. Truman (1945)
Bild: Frank Gatteri, United States Army Signal Corps
Lizenz: PD US Army

Harry S. Truman (* 8. Mai 1884 in Lamar, Missouri; † 26. Dezember 1972 in Kansas City, Missouri; eigentlich Harry S Truman) war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei und von 1945 bis 1953 der 33. Präsident der Vereinigten Staaten. Zuvor war er 1945 kurzzeitig Vizepräsident und vertrat zwischen 1935 und 1945 den Bundesstaat Missouri im US-Senat.

Truman stammte aus sehr einfachen Verhältnissen und trat erst relativ spät in die aktive Politik ein. Zunächst als Farmer tätig, nahm er 1918/19 freiwillig am Ersten Weltkrieg teil. Nach dem Scheitern seiner geschäftlichen Aktivitäten als Mitinhaber eines Herrenausstatters Anfang der 1920er ging der Demokrat Truman auf Betreiben des lokalen Parteiführers Tom Pendergast in die regionale Politik, wo er ab 1927 Leiter der County-Verwaltung war. Auf Pendergasts Betreiben gelang ihm 1934 der Sprung in den US-Senat, dem er nach einer Wiederwahl 1940 noch bis Anfang 1945 angehörte. Durch den Vorsitz des Ausschusses für die Rüstungsproduktion während des Zweiten Weltkrieges wurde er überregional bekannt, was ihm den Weg zur demokratischen Vizepräsidentschaftskandidatur bei der Wahl 1944 an der Seite Franklin D. Roosevelts ebnete. Allerdings amtierte er nur zwischen Januar und April 1945 als Vizepräsident; nach dem Tod Roosevelts musste er selbst die Präsidentschaft übernehmen.

mehr zu "Harry S. Truman" in der Wikipedia: Harry S. Truman

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Harry S. Truman stirbt in Kansas City, Missouri. Harry S. Truman war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei und von 1945 bis 1953 der 33.?Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Truman vertrat zuvor den Bundesstaat Missouri im US-Senat und wurde 1944 zum Vizepräsidenten der USA gewählt. Als solcher amtierte er allerdings nur von Januar bis April 1945, als Präsident Franklin D. Roosevelt im Amt starb. Daraufhin rückte Truman zum Präsidenten auf, womit er zunächst Roosevelts Amtsperiode beendete, bevor er 1948 als Präsident wiedergewählt wurde.
thumbnail
Geboren: Harry S. Truman wird in Lamar, Missouri geboren. Harry S. Truman war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei und von 1945 bis 1953 der 33.?Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Truman vertrat zuvor den Bundesstaat Missouri im US-Senat und wurde 1944 zum Vizepräsidenten der USA gewählt. Als solcher amtierte er allerdings nur von Januar bis April 1945, als Präsident Franklin D. Roosevelt im Amt starb. Daraufhin rückte Truman zum Präsidenten auf, womit er zunächst Roosevelts Amtsperiode beendete, bevor er 1948 als Präsident wiedergewählt wurde.

thumbnail
Harry S. Truman starb im Alter von 88 Jahren. Harry S. Truman war im Sternzeichen Stier geboren.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
US-Präsident Harry S. Truman unterzeichnet das Gesetz zum von George C. Marshall entworfenen European Recovery Program, dem Marshallplan zur Unterstützung der Staaten der Organisation für europäische wirtschaftliche Zusammenarbeit.

Präsidentschaft (1945–1953) > Berufungen an den Supreme Court

1949

1949

1945

Amerika

Nordamerika:
thumbnail
Ein puerto-ricanischer Nationalist versucht ein erfolgloses Attentat gegen US-Präsident Truman.
Nordamerika:
thumbnail
US-Präsident Harry S. Truman ordnet den Bau der Wasserstoffbombe an.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Politik: Amtseinführung von Dwight D. Eisenhower als 34. US-Präsident. Er löst Harry S. Truman ab.

1952

thumbnail
29. März: Der seit 1945 amtierende US-Präsident Harry S. Truman verkündet seinen Verzicht auf eine weitere volle Amtszeit bei den anstehenden Wahlen im November.
thumbnail
US-Präsident Truman verkündet das Ende des Kriegszustandes mit Deutschland.
thumbnail
US-Präsident Truman beruft General Douglas MacArthur als Oberkommandierenden im Koreakrieg ab und ernennt Matthew B. Ridgway zu dessen Nachfolger.
thumbnail
Koreakrieg: US-Präsident Harry S. Truman droht angesichts des gegnerischen Vormarschs im Koreakrieg mit dem Einsatz der Atombombe.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1975

Ehrungen:
thumbnail
wurde ihm die Harry S. Truman Scholarship Foundation als Presidential Memorial gewidmet.

1945

Ehrungen:
thumbnail
und 1948 war er Mann des Jahres des Time Magazine.

"Harry S. Truman" in den Nachrichten