Haus Avis

Das Haus Avis (port.Aviz [ɐˈviʃ]) war die zweite portugiesische Königsdynastie und regierte Portugal von 1383 bis 1580. Der Name geht auf den Ort Avis zurück, Sitz des Ritterordens von Avis, dessen Großmeister der Dynastiegründer Johann I. (port.: D.João I.) war. Die Dynastie wurde - in Abgrenzung zu ihren Vorgängern - gelegentlich auch als "unechte burgundische Dynastie" bezeichnet.

mehr zu "Haus Avis" in der Wikipedia: Haus Avis

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: António von Crato stirbt in Paris. Antonio von Crato war ein Mitglied des portugiesischen Königshauses Avis, allerdings aus einer außerehelichen Verbindung. Antonio rief sich nach dem Tod König Heinrichs I., des letzten legitimen Mitglieds des Hauses Avis, 1580 selbst zum König von Portugal aus. Seinen Thronanspruch konnte er aber gegen die in Spanien regierenden Habsburger, die über die weibliche Linie mehrfache verwandtschaftliche Bindungen an das Haus Avis hatten, nicht durchsetzen.
thumbnail
Gestorben: Heinrich I. (Portugal) stirbt in Almeirim. Heinrich I. (portugiesisch Dom Henrique I), genannt „der Kardinalkönig“ (portugiesisch Cardeal Dom Henrique), war siebzehnter König von Portugal und Kardinal der Römischen Kirche. Er war der letzte Herrscher in der Geschichte Portugals aus dem Haus Avis und regierte von 1578 bis 1580.
thumbnail
Gestorben: Sebastian (Portugal) stirbt in Alcácer-Quibir. Sebastian I., „der Ersehnte“ (port. Dom Sebastião I. „O Desejado“) aus dem Haus Avis war der 16. König von Portugal. Er regierte von 1568 bis 1578.
thumbnail
Gestorben: Sebastian (Portugal) stirbt in Alcácer-Quibir. Sebastian I., „der Ersehnte“ (portugiesisch Dom Sebastião I. “O Desejado”), aus dem Haus Avis war von 1557 bis 1578 der 16. König von Portugal.
thumbnail
Gestorben: Johanna von Spanien stirbt in San Lorenzo de El Escorial. Johanna von Spanien (spanisch: Juana de Austria) war eine Infantin von Spanien und durch Heirat Kronprinzessin von Portugal. Sie war die Enkelin und die Mutter eines portugiesischen sowie die Tochter und Schwester eines spanischen Königs und verband damit die herrschenden Häuser in beiden Staaten: Habsburg und Avis. Von 1554 bis 1559 war Johanna Statthalterin von Spanien.

1300–1500

1383

thumbnail
Mit dem Tode Ferdinand I. endet die Herrschaft der Burgunder. Revolution von , mit Johann I. übernimmt das Haus Avis die Macht (bis 1580), nachdem die kastilischen Ansprüche auf den Thron (Zeittafel Portugal)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Mit Ferdinand I. stirbt der letzte portugiesische Herrscher aus dem Haus Burgund. Da er keinen männlichen Nachkommen hinterlässt, übernimmt seine Witwe Leonore Teles de Menezes die Regentschaft. Sie wird nach sechs Wochen in der Revolution von 1383 gestürzt und Machtkämpfe brechen aus. Mit Johann I. kommt später das Haus Avis auf den portugiesischen Thron.

Europa

Europa & Nordafrika:
thumbnail
Bei der Schlacht von Alcácer-Quibir erleiden die Portugiesen eine vernichtende Niederlage gegen die Truppen des Sultans von Fès. Der portugiesische König Sebastian fällt in der Schlacht, sein Leichnam bleibt verschollen. In Portugal, das nach dieser Schlacht entscheidend geschwächt ist, besteigt Heinrich I. als letzter König aus dem Hause Avis den Thron.

1500–1800

1580

thumbnail
Nach dem Aussterben der Dynastie der Avis versucht António von Crato die Krone zu übernehmen, kann jedoch nicht verhindern, dass Portugal vom spanischen König Philipp II. und seinen Nachfolgern in Personalunion regiert wird. Die portugiesische Rechts- und Verwaltungsordnung bleibt weitgehend bestehen, die Autonomie des Landes wird jedoch zusehends eingeschränkt. (Zeittafel Portugal)

Spanien / Portugal

thumbnail
In Portugal stirbt das Haus Avis, die portugiesische Königsdynastie, aus. António von Crato, ein außereheliches Mitglied des Königshauses, ruft sich selbst zum König von Portugal aus. Seinen Thronanspruch kann er aber gegen die in Spanien regierenden Habsburger, die über die weibliche Linie mehrfache verwandtschaftliche Bindungen an das Haus Avis haben, nicht durchsetzen.

"Haus Avis" in den Nachrichten