Haus Sachsen-Coburg und Gotha

Das Haus Sachsen-Coburg und Gotha ist ein deutsches Adelsgeschlecht, eine jüngere Nebenlinie der ernestinischen Wettiner. Der Name stammt vom Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha, das, auf dem Gebiet der heutigen Länder Thüringen und Bayern gelegen, von der Familie von 1826 bis 1918 regiert wurde. Durch Wahl und eine geschickte Heiratspolitik gelangten Mitglieder der Fürstenfamilie aus dem politisch weitgehend unbedeutenden Sachsen-Coburg-Gotha auf eine Reihe europäischer Throne, womit die Familie europaweit Bedeutung erlangte. Heute regieren Mitglieder des Hauses noch in Belgien und im Vereinigten Königreich, im letzteren allerdings unter dem Namen Haus Windsor.

mehr zu "Haus Sachsen-Coburg und Gotha" in der Wikipedia: Haus Sachsen-Coburg und Gotha

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Marie José von Belgien stirbt in Genf, Schweiz. Marie José von Belgien, vollständiger Name Marie José Charlotte Sophie Amélie Henriette Gabrielle war eine Prinzessin aus dem Haus Sachsen-Coburg und Gotha und die letzte Königin von Italien. Ihre nur wenige Wochen dauernde Amtszeit als Königin brachte Marie José den Spitznamen „Maikönigin“ ein.
thumbnail
Gestorben: Friedrich Josias Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha stirbt in Amstetten, Niederösterreich. Friedrich Josias Carl Eduard Kyrill Harald Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha war ein deutscher Kaufmann und von 1954 bis 1998 Chef des Hauses Sachsen-Coburg und Gotha.
thumbnail
Gestorben: Baudouin I. (Belgien) stirbt auf Schloss Motril, Spanien. Baudouin I. war von 1951 bis 1993 König der Belgier und ältester Sohn von Leopold III. aus dem Haus Sachsen-Coburg und Gotha und dessen erster Frau, Prinzessin Astrid von Schweden. Baudouin ist sein französischer Name, auf Niederländisch wurde er Boudewijn genannt, auf Deutsch (der dritten Amtssprache) meist Baudouin, aber auch Balduin.
thumbnail
Gestorben: Karl von Belgien stirbt in Ostende. Prinz Karl von Belgien, vollständiger Name Charles Théodore Henri Antoine Meinrad aus dem Haus Sachsen-Coburg und Gotha war der zweite Sohn des belgischen Königs Albert I. und von 1944 bis 1950 Prinzregent der Belgier.
thumbnail
Gestorben: Henry, 1. Duke of Gloucester stirbt in Barnwell Manor, Northamptonshire. Prinz Henry William Frederick Albert, Duke of Gloucester KG, KT, KP, GCStJ, GCMG, GCVO, PC war der dritte Sohn des britischen Monarchen Georg V. Als Angehöriger des Hauses Sachsen-Coburg und Gotha (ab 1917 Haus Windsor) war er ein Onkel der heutigen Königin Elisabeth II. Von 1945 bis 1947 war der Prinz Generalgouverneur von Australien.

Politik & Weltgeschehen

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Der britische König Georg V. benennt das königliche Haus Sachsen-Coburg und Gotha aufgrund des innenpolitischen Drucks wegen des Krieges mit Deutschland in Windsor um. (17. Juli)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1936

Das Haus Sachsen-Coburg und Gotha im Ausland > Vereinigtes Königreich von Großbritannien und (Nord-)Irland > König von Großbritannien und (Nord-)Irland:
thumbnail
Eduard VIII.

"Haus Sachsen-Coburg und Gotha" in den Nachrichten