Gefährdete Nutztierrasse des Jahres

Die Gefährdete Nutztierrasse des Jahres wird seit 1984 (ursprünglich als Haustier des Jahres) jährlich von der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH) ausgewählt, um auf den Rückgang dieser Kulturrassen aufmerksam zu machen. Mit dieser Auswahl soll besonders dringlich auf diejenigen heimischen Nutztiere hingewiesen werden, die es wegen der Agrarbiodiversität zu erhalten gilt, um auch diese genetische Reserve zukünftig zur Verfügung zu haben.

Die Auswahl erfolgt nach der Gefährdung der Rasse oder dem Rückgang der Züchtungen. Die Ausrufung der Rassen des Jahres durch die GEH soll für die jeweiligen Rassen eine Berichterstattung in den Medien bewirken und so die Bedingungen für den Erhalt verbessern.

mehr zu "Gefährdete Nutztierrasse des Jahres" in der Wikipedia: Gefährdete Nutztierrasse des Jahres

Widmungen, Jahrestage & zukünftige Ereignisse

2007

Jahreswidmungen:
thumbnail
Das Murnau-Werdenfelser-Rind ist die Gefährdete Nutztierrasse des Jahres (Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e. V.).

2006

Jahreswidmungen:
thumbnail
Das Deutsche Sattelschwein ist die Gefährdete Nutztierrasse des Jahres (Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e. V.)

"Gefährdete Nutztierrasse des Jahres" in den Nachrichten