Heerlager

Heerlager bezeichnete in der Vergangenheit große Feldlager von militärischen Truppen. Sie konnten mehrere Tausend Personen umfassen.

Im Mittelalter waren in den Lagern auch die Ehefrauen, Prostituierte, Marketender, Wäscherinnen usw. integriert.

mehr zu "Heerlager" in der Wikipedia: Heerlager

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Konrad IV. (HRR) stirbt im Heerlager bei Lavello. Konrad stammt aus dem Geschlecht der Staufer. Er war Herzog von Schwaben (1235–1254), König des Heiligen Römischen Reiches (1237–1254), König von Sizilien (1250–1254) und König von Jerusalem (12281254).

A

1280

thumbnail
Am Hof, als Marktplatz 1340 erwähnt, nach dem ehemaligen Hof der Babenberger. Der Platz war bereits früher Teil des römischen HeerlagersVindobona und war im Frühmittelalter unbesiedelt. 1155 bis zum Aussterben der Babenberger im Mannesstamm, 1246, lag hier ihr Hof, den sich Heinrich Jasomirgott, seit 1156 erster Herzog von Österreich, 1155 / 1156 als Residenz erbaute, ein Häuserkomplex um einen freien Platz – also ein Hof – mit dem Wohnhaus des Herzogs als Mittelpunkt. Die 1276 mit Österreich belehnten und nach dem Sieg über Ottokar II. P?emysl tatsächlich hier herrschenden Habsburger nützten diese Residenz noch bis etwa (Liste der Straßennamen von Wien/Innere Stadt)

"Heerlager" in den Nachrichten