Heinrich Albertz

Heinrich Albertz (* 22. Januar 1915 in Breslau; † 18. Mai 1993 in Bremen) war ein evangelischer Pastor und ein deutscher Politiker (SPD). Er war von 1966 bis 1967 Regierender Bürgermeister von Berlin. In der 1. bis 3. Wahlperiode war er Mitglied des Niedersächsischen Landtages vom 20. April 1947 bis 14. September 1955.

mehr zu "Heinrich Albertz" in der Wikipedia: Heinrich Albertz

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1967

Ehrungen:
thumbnail
Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband der Bundesrepublik Deutschland

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Heinrich Albertz stirbt in Bremen. Heinrich Albertz war ein evangelischer Pastor und ein deutscher Politiker (SPD). Der Theologe war von 1966 bis 1967 Regierender Bürgermeister von Berlin. In der 1. bis 3. Wahlperiode war er Mitglied des Niedersächsischen Landtages vom 20. April 1947 bis 14. September 1955.
thumbnail
Geboren: Heinrich Albertz wird in Breslau geboren. Heinrich Albertz war ein evangelischer Pastor und ein deutscher Politiker (SPD). Der Theologe war von 1966 bis 1967 Regierender Bürgermeister von Berlin. In der 1. bis 3. Wahlperiode war er Mitglied des Niedersächsischen Landtages vom 20. April 1947 bis 14. September 1955.

thumbnail
Heinrich Albertz starb im Alter von 78 Jahren. Heinrich Albertz wäre heute 103 Jahre alt. Heinrich Albertz war im Sternzeichen Wassermann geboren.

Politik & Weltgeschehen

1975

thumbnail
3. März: In Begleitung von Pastor Heinrich Albertz werden fünf Strafgefangene nach Aden ausgeflogen, um Peter Lorenz freizubekommen.
thumbnail
Berlin: Während eines Staatsbesuchs des Schah des Irans kommt es zu Demonstrationen und schweren Ausschreitungen. Der Student Benno Ohnesorg wird von dem West-Berliner Polizisten Kurras erschossen. Der Regierende Bürgermeister Heinrich Albertz tritt am 26. September mit dem gesamten Senat zurück. Ohnesorgs Erschießung und der gerichtliche Freispruch für den Täter tragen zur Ausbreitung und Radikalisierung der westdeutschen Studentenbewegung der 1960er-Jahre bei.

"Heinrich Albertz" in den Nachrichten