Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Heinrich II. (HRR) stirbt in Grone. Heinrich II.,, Heiliger (seit 1146), aus dem Adelsgeschlecht der Ottonen war als Heinrich IV. von 995 bis 1004 und wieder von 1009 bis 1017 Herzog von Bayern, von 1002 bis 1024 König des Ostfrankenreiches (regnum francorum orientalium), von 1004 bis 1024 König von Italien und von 1014 bis 1024 römisch-deutscher Kaiser.
thumbnail
Geboren: Heinrich II. (HRR) wird oder 978 in Bad Abbach oder Hildesheim geboren. Heinrich II.,, Heiliger (seit 1146), aus dem Adelsgeschlecht der Ottonen war als Heinrich IV. von 995 bis 1004 und wieder von 1009 bis 1017 Herzog von Bayern, von 1002 bis 1024 König des Ostfrankenreiches (regnum francorum orientalium), von 1004 bis 1024 König von Italien und von 1014 bis 1024 römisch-deutscher Kaiser.

thumbnail
Heinrich II. (HRR) starb im Alter von 51 Jahren. Heinrich II. (HRR) war im Sternzeichen Stier geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2012

Wirkung > Im Film:
thumbnail
Kaiser Heinrich II. Eine Filmdokumentation von Bernhard Graf. BR

2011

Wirkung > Im Film:
thumbnail
Das Bayerische Jahrtausend. 11. Jahrhundert, Bamberg. Dokumentationsserie von Christian Lappe. BR

Deutschland

thumbnail
Heinrich II. wird in Mainz von den Baronen Bayerns und des östlichen Franken gegen die Stimmen Schwabens und in Abwesenheit der Lothringer, Sachsen und Thüringer zum König gewählt und unmittelbar danach gekrönt. Aufgrund der fehlenden allgemeinen Wahl beginnt er unmittelbar danach mit einem Königsumritt.

Antike

1012

Heiliges Römisches Reich:
thumbnail
Nach dem Tod des letzten Konradiners Hermann III. erhält der Babenberger Ernst I. das Herzogtum Schwaben von König Heinrich II. zum Lehen.

1010

Heiliges Römisches Reich:
thumbnail
König Heinrich II. versammelt in der Mark Lausitz ein Heer für einen Feldzug gegen Polen. Wegen einer Erkrankung muss er jedoch unverrichteter Dinge wieder abziehen. Das Heer verwüstet daraufhin die Ländereien des Markgrafen Gero, der für diese Übergriffe nicht entschädigt wird.

Europa

thumbnail
Papst Benedikt VIII. krönt Heinrich II. und seine Frau Kunigunde zu Kaiser und Kaiserin des Heiligen Römischen Reiches.

1006

thumbnail
Heinrich II. schenkte dem Bistum Meißen drei Burgwarde, unter anderem Göda, welches sich zum Zentrum der Christianisierung und territorialen Herrschaft in der Oberlausitz entwickelte.

Ereignisse

1019

thumbnail
Einweihung des Basler Münsters im Beisein Kaiser Heinrichs II.

1005

thumbnail
Auf der Synode König Heinrichs II. in Dortmund wird der zweite Polenfeldzug vorbereitet.

Politik & Weltgeschehen

1023

thumbnail
Heinrich II. und Robert II. von Frankreich vereinbaren, ein Konzil über die Reform der Kirche unter Teilnahme aller deutschen, französischen und italienischen Geistlichen einzuberufen,

1021

thumbnail
Auf Wunsch von Papst Benedikt VIII., der sich vom byzantinischen Reich unter Basileios II. bedrängt sieht, zieht Kaiser Heinrich II. gegen Nordapulien und belagert die byzantinische Festung Troia.

1020

thumbnail
Papst Benedikt VIII. besucht zu Ostern Kaiser Heinrich II. in Bamberg. Hintergrund des Besuchs ist der Wunsch des Papstes nach kaiserlicher Hilfe für die Aufständischen gegen die byzantinische Herrschaft in Unteritalien.
thumbnail
In der Schlacht von Vlaardingen siegt Dietrich III. von Holland über ein von Kaiser Heinrich II. entsandtes Heer unter Herzog Gottfried II. von Niederlothringen. Dietrich III. kann nach dem Sieg nicht nur seinen Besitz behaupten, darüber hinaus darf er nun auch mit Erlaubnis des Kaisers von Vlaardingen aus von den vorbeiziehenden Kaufleute Zoll erheben.
thumbnail
Frieden von Bautzen zwischen dem Polenherzog Boleslaw Chrobry und König Heinrich II. Die Lausitz und das Milzenerland werden polnisch (bis 1031)

"Heinrich II. (HRR)" in den Nachrichten