Heinrich Nettesheim

Jahr

Heinrich „Heini“ Nettesheim (* 22. Oktober 1915; † 18. Oktober 2005 in Köln) war ein deutscher Ringer und 1937 Freistil-Europameister im Leichtgewicht.



Leben und Karriere




Heinrich Nettesheim begann in Köln mit dem Ringen. Gemeinsam mit seinem jüngeren Halbbruder Ferdinand Schmitz und Georg Pulheim bildete er das „Kölner Ringer-Kleeblatt“. 1934 stand Nettesheim zum ersten Male in der deutschen Ringernationalmannschaft. In einem Länderkampf gegen Frankreich feierte er dabei im Federgewicht einen Schultersieg über Leborre. Im gleichen Jahre wurde er deutscher Vizemeister im griechisch-römischen Stil hinter Sebastian Hering aus München. Nach einem etwas schwächeren Jahr 1935 trumpfte er bei den deutschen Meisterschaften des Jahres 1936 auf: Er wurde in beiden Stilarten deutscher Meister im Leichtgewicht, im griechisch-römischen Stil vor dem Europameister von 1935 Sebastian Hering und im freien Stil vor dem Europameister von 1934 Wolfgang Ehrl aus München.Heini Nettesheim konnte sich die Stilart, in der er an den Olympischen Spielen 1936 in Berlin teilnehmen wollte, selbst auszusuchen. Er entschied sich für den griechisch-römischen Stil. Schon in der ersten Runde traf er auf den finnischen Favoriten Lauri Koskela und verlor knapp nach Punkten. Auch den zweiten Kampf gegen den ehemaligen Olympiasieger Voldemar Väli aus Estland verlor er nach Punkten und schied schon nach der zweiten Runde aus.Bei der Europameisterschaft 1937 in München im freien Stil bestätigte Heini Nettesheim aber diese Meinung, denn er wurde mit sechs Schultersiegen, u.a. über den Olympiasieger von 1932 Hermanni Pihlajamäki und den starken Schweden Gösta Jönsson-Frändfors, in überlegenem Stil Europameister. Bei der Europameisterschaft 1938 im griech.-röm. Stil in Tallinn bewies Heini dann, dass er auch diese Stilart beherrscht, denn er wurde hinter Lauri Koskela Vize-Europameister. Auf dem Weg dorthin besiegte er den Schweden Gösta Andersson, der zehn Jahre später, 1948 in London Olympiasieger werden sollte.1939 fanden in Oslo die letzten Europameisterschaften vor dem Beginn des Zweiten Weltkrieges statt. Diese Meisterschaften wurden im griech.-röm. Stil ausgetragen. Nach zwei Siegen scheiterte Heini Nettesheim wieder an seinem Angstgegner Lauri Koskela und musste sich mit dem vierten Platz begnügen....

mehr zu "Heinrich Nettesheim" in der Wikipedia: Heinrich Nettesheim

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Heinrich Nettesheim stirbt in Köln. Heinrich „Heini“ Nettesheim war ein deutscher Ringer und 1937 Freistil-Europameister im Leichtgewicht.
Geboren:
thumbnail
Heinrich Nettesheim wird geboren. Heinrich „Heini“ Nettesheim war ein deutscher Ringer und 1937 Freistil-Europameister im Leichtgewicht.

thumbnail
Heinrich Nettesheim starb im Alter von 90 Jahren. Heinrich Nettesheim wäre heute 101 Jahre alt. Heinrich Nettesheim war im Sternzeichen Waage geboren.

"Heinrich Nettesheim" in den Nachrichten