Heinrich der Löwe

Heinrich der Löwe (* um 1129/30 oder 1133/35; † 6. August 1195 in Braunschweig), aus dem Geschlecht der Welfen, war von 1142 bis 1180 Herzog von Sachsen(Heinrich III.) sowie von 1156 bis 1180 Herzog von Bayern(Heinrich XII.).

Heinrich der Löwe hatte 1152 als Herzog von Sachsen entscheidenden Anteil an der Königskrönung seines Vetters Friedrich Barbarossa. Dafür wurde er von Barbarossa in den folgenden Jahren intensiv gefördert. So erhielt er im Jahr 1156 auch das bayerische Herzogtum. In Norddeutschland konnte Heinrich eine königsgleiche Stellung aufbauen. Braunschweig machte er durch den Neubau der Stiftskirche St. Blasius und der benachbarten Burg Dankwarderode mit dem Standbild eines Löwen zu einem fürstlichen Repräsentationszentrum. Der aggressive Herrschaftsausbau des Herzogs in Sachsen und nördlich der Elbe rief allerdings den Widerstand der anderen sächsischen Großen hervor. Für die Unterstützung durch Barbarossa revanchierte sich Heinrich zunächst durch große Anstrengungen im Reichsdienst während der ersten Italienzüge.

mehr zu "Heinrich der Löwe" in der Wikipedia: Heinrich der Löwe

Politik & Weltgeschehen

1181

thumbnail
Heinrich der Löwe geht nach England in die Verbannung.

1178

thumbnail
Heinrich der Löwe wird politisch isoliert und geächtet.

1161

thumbnail
Heinrich der Löwe erlässt auf dem Landtag vom Oktober auf der Ertheneburg das Artlenburger Privileg.

1142

thumbnail
Heinrich der Löwe wird Herzog von Sachsen.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Heinrich der Löwe, Welfe, Herzog von Sachsen und Bayern (* 1129)

1129

Geboren:
thumbnail
Heinrich der Löwe, Herzog von Sachsen und Bayern (+ 1195)

Kunst & Kultur

Musik & Theater:
thumbnail
Uraufführung der Oper Heinrich der Löwe von Edmund Kretschmer in Leipzig

1166

Kultur:
thumbnail
Vermutetes Aufstellungsjahr des Braunschweiger Löwen vor der Burg Dankwarderode durch Heinrich den Löwen.

Poltitik & Weltgeschehen

1159

thumbnail
Wiederaufbau der Stadt Lübeck durch Heinrich den Löwen

Religion

1160

thumbnail
um 1160: Gründung des Bistums Schwerin durch Heinrich den Löwen

Europa

1176

thumbnail
Heinrich der Löwe verweigert dem Kaiser in Chiavenna die Heeresfolge.
thumbnail
Heinrich der Löwe heiratet die erst zwölfjährige Mathilde Plantagenet, Tochter des englischen Königs Heinrich II., Schwester von Richard Löwenherz.

1165

thumbnail
Unter Vorsitz von Friedrich I. Barbarossa tagt der Reichstag in Würzburg: Würzburger Eide des Kaisers und fast aller Fürsten, nie „Roland“ (Papst Alexander III.) anzuerkennen. Verlobung Heinrich des Löwen mit der englischen Königstochter.
thumbnail
Kaiser Friedrich I. Barbarossa entscheidet auf dem Reichstag zu Augsburg, dass Heinrich der Löwe eine Zollbrücke über die Isar betreiben darf, dem Bischof von Freising aber ein Drittel aller künftigen Einnahmen abgeben muss, weil er dessen Flussübergang zerstört hat. Diese Urkunde, der Augsburger Schied, in der der Ortsname Munichen erstmals erwähnt wurde, gilt als Stadtgründungsurkunde von München.
thumbnail
Kaiser Friedrich I. Barbarossa schlichtet auf dem Hoftag zu Regensburg den langjährigen Streit um das Herzogtum Bayern. Der WelfeHeinrich der Löwe erhält Bayern, der Babenberger Heinrich II. Jasomirgott das davon abgespaltene, spätere Österreich. Neun Tage danach wird hierüber die Urkunde Privilegium Minus verfasst.

Antike

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Heinrich dem Löwen, Herzog von Bayern und Sachsen, werden seine Herzogswürde sowie seine Lehen entzogen und er fällt unter die Acht, nachdem er einem kaiserlichen Hilferuf nicht nachgekommen war. Kaiser Friedrich I. Barbarossa unternimmt zur Vollstreckung eine Reichsheerfahrt bis 1181.

1180

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: April: Wichtiger Reichstag in Gelnhausen. Heinrich dem Löwen wird auf dem Hoftag zu Gelnhausen mit der Gelnhäuser Urkunde vom 13. April das Herzogtums Sachsen entzogen und dieses geteilt. Der Herzogstitel von Sachsen geht an Bernhard III.. Zu Gunsten des Kölner Erzbischofs Philipp von Heinsberg wird das Herzogtum Westfalen aus den westlichen Teilen des ehemaligen Stammesherzogtums neu gegründet.

1162

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Auf Betreiben von Friedrich Barbarossa wird die Ehe zwischen Heinrich dem Löwen und Clementia von Zähringen wegen zu naher Verwandtschaft geschieden.

"Heinrich der Löwe" in den Nachrichten