Heinz-Harald Frentzen

Heinz-Harald Frentzen (* 18. Mai 1967 in Mönchengladbach) ist ein deutscher Automobilrennfahrer deutsch-spanischer Abstammung. Er startete von 1994 bis 2003 bei 157 Grand-Prix-Rennen in der Formel 1 und wurde dort 1997 Vizeweltmeister. Von 2004 bis 2006 fuhr Frentzen in der DTM, anschließend war er bei Langstreckenrennen und in der Speedcar Series aktiv. In den Saisons 2011 und 2012 startete er im ADAC GT Masters.

mehr zu "Heinz-Harald Frentzen" in der Wikipedia: Heinz-Harald Frentzen

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Heinz-Harald Frentzen wird in Mönchengladbach geboren. Heinz-Harald Frentzen ist ein deutscher Automobilrennfahrer deutsch-spanischer Abstammung. Er startete von 1994 bis 2003 bei 157 Grand-Prix-Rennen in der Formel 1 und wurde dort 1997 Vizeweltmeister. Von 2004 bis 2006 fuhr Frentzen in der DTM, anschließend war er bei Langstreckenrennen und in der Speedcar Series aktiv. In den Saisons 2011 und 2012 startete er im ADAC GT Masters.

thumbnail
Heinz-Harald Frentzen ist heute 51 Jahre alt. Heinz-Harald Frentzen ist im Sternzeichen Stier geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1999

Erfolgsstatistik > Statistik in der Formel 1 > Grand-Prix-Sieg:
thumbnail
Frankreich? Großer Preis von Frankreich (Magny-Cours)

1999

Erfolgsstatistik > Statistik in der Formel 1 > Grand-Prix-Sieg:
thumbnail
? ? Italien (Monza)

1999

Erfolgsstatistik > Statistik in der Formel 1 > Grand-Prix-Sieg:
thumbnail
? ? Frankreich (Magny-Cours)

1999

Erfolgsstatistik > Statistik in der Formel 1 > Grand-Prix-Sieg:
thumbnail
Italien? Großer Preis von Italien (Monza)

1997

Erfolgsstatistik > Statistik in der Formel 1 > Grand-Prix-Sieg:
thumbnail
San Marino? Großer Preis von San Marino (Imola)

Sport

Motorsport - Formel 1:
thumbnail
nach dem Großen Preis von Deutschland, den Michael Schumacher für sich entscheiden kann, meldet das Team Arrows mit seinen beiden Fahrern Heinz-Harald Frentzen und Enrique Bernoldi Konkurs an

Tagesgeschehen

thumbnail
Barcelona/Spanien: Martin Tomczyk (Rosenheim) auf Audi gewinnt den achten Lauf der DTM auf dem Circuit de Catalunya vor Bernd Schneider auf AMG-Mercedes (St. Ingbert) und seinem Markenkollegen Heinz-Harald Frentzen (Mönchengladbach). Schneider baute mit dieser Platzierung seine Führung in der Gesamtwertung weiter aus

"Heinz-Harald Frentzen" in den Nachrichten