Heinz Fischer

Heinz Fischer (* 9. Oktober 1938 in Graz, Steiermark) ist ein ehemaliger österreichischer Politiker (zuerst SPÖ, dann parteilos). Von 2004 bis 2016 war er Bundespräsident der Republik Österreich. Davor war er Wissenschaftsminister und Nationalratsabgeordneter der SPÖ sowie Präsident bzw. Zweiter Präsident des Österreichischen Nationalrates gewesen.

mehr zu "Heinz Fischer" in der Wikipedia: Heinz Fischer

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Heinz Fischer wird in Graz, Steiermark geboren. Heinz Fischer ist ein ehemaliger österreichischer Politiker und war vom 8. Juli 2004 bis zum 8. Juli 2016 achter österreichischer Bundespräsident der Zweiten Republik. Fischer war als Minister und jahrzehntelang als Nationalratsabgeordneter der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ) sowie als Nationalratspräsident tätig.

thumbnail
Heinz Fischer ist heute 79 Jahre alt. Heinz Fischer ist im Sternzeichen Waage geboren.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
In Wien wird die neue österreichische Bundesregierung unter Bundeskanzler Werner Faymann von Bundespräsident Heinz Fischer angelobt.
thumbnail
Angelobung des österreichischen BundespräsidentenHeinz Fischer.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Ehrung:
thumbnail
Alois Rohrauer Gedenknadel der Naturfreunde Internationale

2013

Ehrung:
thumbnail
Großkreuz der Französischen Ehrenlegion

2009

Ehrung:
thumbnail
Großkreuz mit der Collane des Ordens des heiligen Jakob vom Schwert

Tagesgeschehen

thumbnail
Wien/Österreich: Amtsinhaber Heinz Fischer wird vor der Bundesversammlung zum zweiten Mal als Bundespräsident vereidigt.
thumbnail
Wien/Österreich: Bei der Bundespräsidentenwahl wird Amtsinhaber Heinz Fischer bei nur rund 50 Prozent Wahlbeteiligung mit rund 79 Prozent der Stimmen wiedergewählt.
thumbnail
Wien/Österreich: BundespräsidentHeinz Fischer gibt bekannt, für die Bundespräsidentenwahl am 25. April 2010 zu kandidieren.
thumbnail
Wien/Österreich: Der Landeshauptmann von Vorarlberg, Herbert Sausgruber (ÖVP), wird von Bundespräsident Heinz Fischerangelobt.
thumbnail
Wien: Fünf Wochen nach der Parlamentswahl in Österreich treffen sich die Parteichefs der Großparteien SPÖ und ÖVP, Alfred Gusenbauer und Bundeskanzler Wolfgang Schüssel, zu einem seit längerem angekündigten Vieraugengespräch, um die Regierungsverhandlungen zu einer großen Koalition doch noch in Gang zu bringen. Seit einer Woche wird in SPÖ-Kreisen unverhohlen von einer möglichen Minderheitsregierung gesprochen, obwohl diese (und auch denkbare Dreierkoalitionen von SPÖ oder ÖVP mit FPÖ und Grünen) von Bundespräsident Heinz Fischer definitiv abgelehnt wird. (BR, Ö1)

"Heinz Fischer" in den Nachrichten