Heinz Gaube

Heinz Gaube (* 8. September 1940 in Böhmisch-Leipa) ist Universitätsprofessor im Ruhestand für Irankunde am Orientalischen Seminar der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Nach der Schulzeit in Beuna bei Halle machte Gaube in Schillingsfürst (Franken) eine Optikerlehre und leitete dort einige Jahre ein Optikergeschäft. Ab 1965 studierte Gaube Islamkunde, Iranistik, Semitistik, Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Theologie in Hamburg, Wien, Leningrad, Beirut und London. Nach seiner Promotion 1970 in Hamburg war er bis 1975 am Orient-Institut der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft in Beirut beschäftigt. 1976 habilitierte er sich an der Universität Frankfurt/Main.

mehr zu "Heinz Gaube" in der Wikipedia: Heinz Gaube

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Heinz Gaube wird in Böhmisch-Leipa geboren. Heinz Gaube ist Universitätsprofessor im Ruhestand für Irankunde am Orientalischen Seminar der Eberhard Karls Universität Tübingen.

thumbnail
Heinz Gaube ist heute 76 Jahre alt. Heinz Gaube ist im Sternzeichen Jungfrau geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2006

Publikationen > Bücher:
thumbnail
(mit: Gangler, A.): Transformationsprocesses in Oasissettlements in Oman. Muscat

2005

Publikationen > Bücher:
thumbnail
(mit: Schneidmüller, B. u. S. Weinfurter) Hrsg.: Konfrontation der Kultur? Saladin und die Kreuzfahrer. Mainz

2004

Publikationen > Aufsätze:
thumbnail
Wie ist Khirbat al-Bayda chronologisch einzuordnen? In: Oriente Moderno n.s. 23, S. 449–467.

2004

Publikationen > Bücher:
thumbnail
(mit: Gangler, A. und A. Petruccioli): Bukhara. The Eastern Dome of Islam. Stuttgart/London

2004

Publikation > Bücher:
thumbnail
(mit: Gangler, A. und A. Petruccioli: Bukhara. The Eastern Dome of Islam. Stuttgart/London

"Heinz Gaube" in den Nachrichten