Helena von Moskau

Helena von Moskau (polnisch Helena Iwanowna Moskiewska, russischЕлена Ивановна; * 19. Mai 1476 in Moskau; † 20. Januar 1513 in Vilnius) war ab 1495 durch Heirat Großfürstin von Litauen und ab 1501 Titularkönigin von Polen aus der Dynastie der Rurikiden. Da sie nicht zum katholischen Glauben konvertierte, durfte sie nach dem polnischen Recht nicht zur Königin gekrönt werden.

mehr zu "Helena von Moskau" in der Wikipedia: Helena von Moskau

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Helena von Moskau stirbt in Vilnius. Helena von Moskau war ab 1495 durch Heirat Großfürstin von Litauen und ab 1501 Titularkönigin von Polen aus der Dynastie der Rurikiden. Da sie nicht zum katholischen Glauben konvertierte, durfte sie nach dem polnischen Recht nicht zur Königin gekrönt werden.
thumbnail
Geboren: Helena von Moskau wird in Moskau geboren. Helena von Moskau war ab 1495 durch Heirat Großfürstin von Litauen und ab 1501 Titularkönigin von Polen aus der Dynastie der Rurikiden. Da sie nicht zum katholischen Glauben konvertierte, durfte sie nach dem polnischen Recht nicht zur Königin gekrönt werden.

thumbnail
Helena von Moskau starb im Alter von 36 Jahren. Helena von Moskau war im Sternzeichen Stier geboren.

Europa

1512

thumbnail
Osteuropa: Russisch-Litauische Kriege: Das Verhältnis zwischen der Personalunion Polen-Litauen und dem Großfürstentum Moskau bleibt auch nach dem Friedensschluss von 1508 gespannt. Als den Moskauer Großfürsten Wassili III. die Nachricht von der angeblichen Verhaftung seiner Schwester Elena erreicht, eröffnet er den Krieg gegen König Sigismund, um einem erneuten Zusammenspiel zwischen Polen-Litauen und den Krimtataren zuvorzukommen. Am 14. November werden Moskauer Vorausabteilungen gegen Smolensk in Marsch gesetzt, am 19. Dezember schließt sich der Großfürst persönlich mit seinem Gefolge den vorrückenden Truppen an.

"Helena von Moskau" in den Nachrichten