Helene Bresslau

Helene Schweitzer (geborene Bresslau; * 25. Januar 1879 in Berlin; † 1. Juni 1957 in Zürich, beerdigt in Lambaréné, Gabun) war Lehrerin, Krankenpflegerin und -schwester, Waisenhaus-Inspektorin sowie eine der ersten Frauen, die an der Universität Straßburg Vorlesungen in Kunstgeschichte besuchte. Darüber hinaus wurde sie die Ehefrau des evangelischen Theologen, Organisten, Philosophen, Arztes und Pazifisten Albert Schweitzer.

mehr zu "Helene Bresslau" in der Wikipedia: Helene Bresslau

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Helene Bresslau stirbt in Zürich, beerdigt in Lambaréné, Gabun. Helene Schweitzer, geb. Bresslau war Lehrerin, Krankenpflegerin und -schwester, Waisenhaus-Inspektorin sowie eine der ersten Frauen, die an der Universität Straßburg Vorlesungen in Kunstgeschichte besuchte. Darüber hinaus wurde sie die Ehefrau des evangelischen Theologen, Organisten, Philosophen, Arztes und Pazifisten Albert Schweitzer.
thumbnail
Geboren: Helene Bresslau wird in Berlin geboren. Helene Schweitzer, geb. Bresslau war Lehrerin, Krankenpflegerin und -schwester, Waisenhaus-Inspektorin sowie eine der ersten Frauen, die an der Universität Straßburg Vorlesungen in Kunstgeschichte besuchte. Darüber hinaus wurde sie die Ehefrau des evangelischen Theologen, Organisten, Philosophen, Arztes und Pazifisten Albert Schweitzer.

thumbnail
Helene Bresslau starb im Alter von 78 Jahren. Helene Bresslau war im Sternzeichen Wassermann geboren.

"Helene Bresslau" in den Nachrichten