Heliopolis

Heliopolis (griechisch ἩλιούπολιςSonnenstadt;altägyptischIunu; alttestamentlichOn) war bereits seit dem frühen Alten Reich eine altägyptische Stadt in Unterägypten nordöstlich des heutigen Kairo, in welcher der bedeutende Atum- und Re-Harachte-Tempel sowie das „Haus des Benu“ stand. Als „Herr von Heliopolis“ wurde der Schöpfungsgott Hu verehrt.

Aus dem Pyramidentext 477 geht hervor, dass im Fürstenhaus von Heliopolis gemäß dem Osirismythos jene mythologische Gerichtsverhandlung stattfand, in der Seth des Mordes an Osiris angeklagt und von den göttlichen Richtern für schuldig befunden wurde. Heliopolis ist heute ein Ruinenfeld und eine archäologische Ausgrabungsstätte.

mehr zu "Heliopolis" in der Wikipedia: Heliopolis

Osmanisches Reich

1800

thumbnail
20. März: Nach der Schlacht von Heliopolis fällt Ägypten an Frankreich. Die französische Armee unter dem Befehl von Jean-Baptiste Kléber besiegt osmanische Truppen unter dem Großwesir Jussuf Pascha.

Politik & Weltgeschehen

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Nach der Schlacht von Heliopolis während der Ägyptischen Expedition fällt Ägypten an Frankreich. Die französische Armee unter dem Befehl von Jean-Baptiste Kléber besiegt osmanische Truppen unter dem Großwesir Jussuf Pascha vernichtend. (20. März)

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Édika wird in Heliopolis/Kairo, Ägypten geboren. Édika ist der Künstlername des französischen Comiczeichners und -autoren Édouard Karali.
Geboren:
thumbnail
Jani Christou wird in Heliopolis geboren. Jani Christou, war ein bedeutender griechischer Komponist.

Islamische Expansion

640 n. Chr.

thumbnail
Die Muslime unter Amr ibn al-As besiegen in einer entscheidenden Schlacht die Byzantiner in Heliopolis, Ägypten. Alexandria kann sich noch bis 642 behaupten. Ägypten wird zu einer Provinz der Umayyaden, die von Damaskus aus regieren.

"Heliopolis" in den Nachrichten