Henri Poincaré

Jules Henri Poincaré [pwɛ̃kaˈʀe] (* 29. April 1854 in Nancy; † 17. Juli 1912 in Paris) war ein bedeutender französischer Mathematiker, theoretischer Physiker, theoretischer Astronom und Philosoph. Er galt in seiner Wirkungszeit ab 1880 bis zu seinem Tod und auch danach als einer der bedeutendsten Mathematiker, worin ihm zu seiner Zeit nur in Deutschland David Hilbert Konkurrenz machte, und zusätzlich noch als führender theoretischer Physiker und Astronom.

mehr zu "Henri Poincaré" in der Wikipedia: Henri Poincaré

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Henri Poincaré stirbt in Paris. Jules Henri Poincaré war ein bedeutender französischer Mathematiker, theoretischer Physiker, theoretischer Astronom und Philosoph. Er galt in seiner Wirkungszeit in den letzten beiden Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts bis zum ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts und danach als einer der bedeutendsten Mathematiker, worin ihm zu seiner Zeit nur in Deutschland David Hilbert Konkurrenz machte, und zusätzlich noch als führender theoretischer Physiker und Astronom.
thumbnail
Geboren: Henri Poincaré wird in Nancy geboren. Jules Henri Poincaré war ein bedeutender französischer Mathematiker, theoretischer Physiker, theoretischer Astronom und Philosoph. Er galt in seiner Wirkungszeit in den letzten beiden Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts bis zum ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts und danach als einer der bedeutendsten Mathematiker, worin ihm zu seiner Zeit nur in Deutschland David Hilbert Konkurrenz machte, und zusätzlich noch als führender theoretischer Physiker und Astronom.

thumbnail
Henri Poincaré starb im Alter von 58 Jahren. Henri Poincaré war im Sternzeichen Stier geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1904

Werk > Physik und Astronomie > Relativitätstheorie:
thumbnail
Ursprünglich war Poincaré sich über eine augenblickliche Wirkung der Gravitation nicht sicher. Später (1905/1906) kam er jedoch zu der Überzeugung, dass ein lorentz-invariantes Gravitationsgesetz mit einer maximalen Ausbreitungsgeschwindigkeit von Gravitation mit Lichtgeschwindigkeit möglich sei.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1911

1908

Ehrung:
thumbnail
Plenarvortrag auf dem ICM in Rom (L'avenir des mathématiques)

1908

Ehrung:
thumbnail
Aufnahme in die Académie française

1905

1897

Ehrung:
thumbnail
Plenarvortrag auf dem ersten Internationalen Mathematikerkongress (ICM) in Zürich (Sur les rapports de I'analyse pure et de la physique mathématique)

Hauptwerk

1956

thumbnail
Band 11: Mémoires divers, Hommages ?? Henri Poincaré, Livre du Centenaire de la naissance de Henri Poincaré, 1854-1954 (Hrsg. Gérard Petiau unter Leitung von Gaston Julia)

"Henri Poincaré" in den Nachrichten