Henry Ford

Henry Ford (1919)
Bild: Hartsook, photographer.
Lizenz: PD US

Henry Ford (* 30. Juli 1863 Greenfield Township (Michigan), USA; † 7. April 1947 in Dearborn, Michigan) gründete den Automobilhersteller Ford Motor Company. Er perfektionierte konsequent die Fließbandfertigung im Automobilbau, die allerdings schon Ransom Eli Olds 1902 in vereinfachter Form in seiner Automobilfirma Oldsmobile vorweggenommen hatte. Sein Konzept der modernen Fertigung von Fahrzeugen revolutionierte nicht nur die industrielle Produktion, sondern hatte auch starken Einfluss auf die moderne Kultur (Fordismus). Neben dieser Pionierarbeit für den Automobilbau ist Ford als zeitweiliger Publizist antisemitischer Schriften wie The International Jew, die eine große Außenwirkung hatten, bis heute politisch umstritten.



Leben




Henry Ford wurde in einer Kleinstadt in Wayne County, in der Nähe von Dearborn, westlich von Detroit, auf der florierenden Farm seiner Eltern, William Ford (1826–1905) und Mary Litogot O’Hern (1839–1876), geboren, die aus der Grafschaft Cork in Irland eingewandert waren. Henry war das älteste von insgesamt sechs Kindern. Er konnte in der ländlichen Gegend nur die Dorfschule besuchen und erhielt somit eine geringe Schulbildung. Als Kind war er sehr an mechanischen Einzelheiten interessiert. Er zeigte hohes handwerkliches Geschick und verbrachte im Alter von zwölf Jahren viel Zeit in seinem Werkraum, den er selbst eingerichtet hatte. Mit fünfzehn Jahren hatte er bereits seinen ersten Verbrennungsmotor gebaut.Im Jahre 1879 verließ er sein Zuhause und zog in das nahe Detroit, um dort seine Lehrzeit als Maschinist zu beginnen. Er arbeitete zuerst bei F. Flower & Bros., später bei der Detroit Dry Dock Co. Nach seiner Ausbildung fand Ford einen Job bei der Westinghouse Electric Corporation, wo er an Ottomotoren arbeitete. Nach seiner Heirat mit Clara Jane Bryant 1888 verbesserte er seine finanzielle Lage mit einem eigenen Sägewerk.1891 wurde Ford als Ingenieur bei der Edison Illuminating Company eingestellt, benannt nach dem Gründer und Direktor Thomas Alva Edison. Mit diesem weltberühmten Erfinder war er in späteren Jahren noch freundschaftlich verbunden. Nach seiner Beförderung zum Chefingenieur 1893 hatte er nun genügend Zeit und Geld, um sich seinen persönlichen Experimenten mit Verbrennungsmotoren zu widmen. Seine Experimente gipfelten 1896 in der Fertigstellung eines selbstangetriebenen Fahrzeugs, des Quadricycle.

mehr zu "Henry Ford" in der Wikipedia: Henry Ford

Schriften

1930

thumbnail
Edison as I knew him. (dt. Mein Freund Edison. 1931)

1930

thumbnail
mit Samuel Crowther: Moving Forward. (dt. Und trotzdem vorwärts. )

1926

thumbnail
mit Samuel Crowther: To Day and to Morrow. (dt. Das große Heute, das größere Morgen. )

1922

thumbnail
mit Samuel Crowther: My Life and Work (dt. Mein Leben und Werk. 1923; spätere Ausgaben auch unter dem Titel Erfolg im Leben. Mein Leben und Werk) – Autobiografie

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Henry Ford II stirbt in Detroit. Henry Ford II, Sohn von Edsel Ford und Enkel von Henry Ford, war der Präsident der Ford Motor Company von 1945 bis 1960. Unter seiner Führung wurde das Unternehmen 1956 in eine börsennotierte Aktiengesellschaft umgewandelt, während zuvor (seit 1919) sämtliche Anteile stets in Familienbesitz waren.
thumbnail
Geboren: Henry Ford II wird in Detroit geboren. Henry Ford II, Sohn von Edsel Ford und Enkel von Henry Ford, war der Präsident der Ford Motor Company von 1945 bis 1960. Unter seiner Führung wurde das Unternehmen 1956 in eine börsennotierte Aktiengesellschaft umgewandelt, während zuvor (seit 1919) sämtliche Anteile stets in Familienbesitz waren.

Wirtschaft

thumbnail
Auf einer Pressekonferenz kündigt Henry Ford die Einführung des Achtstundentags bei Ford zum 12. Januar 1914 und einen Mindestlohn von fünf US-Dollar pro Tag an.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1925

thumbnail
Gründung: Ford Australia ist die australische Niederlassung der Ford Motor Company, die 1925 in Geelong (Victoria) als Außenposten der Ford Motor Company of Canada Ltd. gegründet wurde. Damals war Ford Kanada eine von Ford USA unabhängige Gesellschaft. Henry Ford verlieh die Fertigungsrechte an seinen Automobilen im Britischen Commonwealth (mit Ausnahme des Vereinigten Königreiches selbst) den kanadischen Investoren.

1904

thumbnail
Gründung: Die Ford Motor Company of Canada, Limited wurde 1904 zum Bau und Verkauf von Ford-Automobilen in Kanada und dem britischen Commonwealth gegründet. Die Ford Motor Company in Detroit überschrieb Patente und Verkaufsrechte an die Walkerville Wagon Company, um die Zollvorschriften für Staaten, die nicht dem britischen Weltreich angehörten, zu umgehen. Die Firma war ursprünglich als Walkerville Wagon Works bekannt und lag in Walkerville, heute Ortsteil von Windsor in der Provinz Ontario. Der Präsident der Gesellschaft, Gordon McGregor, überzeugte eine Investorengruppe, Geld für Henry Fords neue Idee des Automobils zu geben, das auf der anderen Flussseite in Detroit hergestellt wurde.

"Henry Ford" in den Nachrichten