Herbarium

Ein Herbarium oder Herbar (v. lat.: herba = Kraut) ist eine Sammlung konservierter (meist getrockneter und gepresster) Pflanzen bzw. Pflanzenteile für wissenschaftliche Zwecke oder auch für die Liebhaber-Beschäftigung mit der Botanik. Wissenschaftliche Herbarien haben mitunter auch Teilsammlungen nasskonservierten Materials (in Alkohol) oder Holzsammlungen (Xylarium).

Einzelne Pflanzen bzw. ihre Teile sind dabei als Einheit erkennbar auf einem Herbarbogen aufgeklebt. Sie sollten von einem Aufsammlungsereignis stammen und die Fundumstände dokumentiert sein (Datum, Fundort, Standort, Sammler etc.).

mehr zu "Herbarium" in der Wikipedia: Herbarium

Geboren & Gestorben

2000

thumbnail
Gestorben: Johannes Gerloff (Botaniker) stirbt. Johannes Gerloff war ein deutscher Botaniker, der sich vor allem mit einzelligen Pflanzen („Algen“) befasste. Er gilt als Pionier im Einsatz der Transmissionselektronenmikroskopie (TEM) bei der Erforschung von Kieselalgen. Gerloff wirkte als Kurator der Algen-Herbariums am Botanischen Museum Berlin-Dahlem der Freien Universität Berlin und leitete dieses kommissarisch von 1976 bis 1978. Sein botanisches Autorenkürzel lautet „Gerloff“.

1946

thumbnail
Geboren: Phillip Cribb wird geboren. Phillip James Cribb ist ein englischer Botaniker. Er ist Kurator des Orchideen-Herbariums an den Royal Botanic Gardens (Kew) und gilt als Experte für die Nomenklatur und Taxonomie der Orchideen. Die Orchideengattung Xerorchis wurde von ihm eingerichtet. Cribbs engagiert sich für den Schutz der Orchideen an ihren natürlichen Standorten.
thumbnail
Gestorben: Emil Hassler stirbt in Asunción. Emil Hassler (auch franz.: Émile Hassler, span.: Emilio Hassler) war ein Schweizer Arzt, Naturforscher und Botaniker. Er wurde durch seine Pflanzensammlungen (Herbarien) und Beiträge zur Flora Paraguays bekannt.
thumbnail
Gestorben: Per Axel Rydberg stirbt in New York City. Per Axel Rydberg war ein schwedischer Botaniker und der erste Kurator des Herbariums des New York Botanical Garden. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Rydb.“.
thumbnail
Gestorben: Rupert Huter stirbt in Ried bei Sterzing. Rupert Huter war ein österreichischer katholischer Priester, Kooperator und Botaniker. Er vermachte dem Vinzentinum in Brixen ein für die wissenschaftliche Forschung bedeutendes Herbarium.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2000

Werk:
thumbnail
Mein geliebtes Heu. Notizen zum Herbarium. (Jürgen Dahl)

Wissenschaft & Technik

1863

thumbnail
Gleich nach ihrer Rückkehr von ihrer Reise in den Kongo im Vorjahr beginnt Alexandrine Tinné die Erforschung des Gazellenflusses zu planen. Begleitet von dem deutschen Forscher Baron Theodor von Heuglin, dem Botaniker und Arzt Hermann Steudner, 65 Leibwächtern und 40 Maultieren, beladen mit Geschenken für die Einheimischen (Glasperlen, Spielzeug und Kleidung), macht sie sich bereits am 2. Februar auf den Weg. Gemeinsam mit ihrer Mutter und Tante beobachtet sie die Natur und schreibt ihre Beobachtungen nieder. Pflanzen werden gesammelt, gezeichnet und in Herbarien abgelegt. Auch auf dieser Reise kauft Tinné Menschen aus der Sklaverei frei. Beim weiteren Vorgehen nach Westen über den Djurfluss erliegt Steudner am 10. April in dem Dorf Wau jedoch einer Malaria-Erkrankung. Als auch Heuglin erkrankt und Tinnés Mutter an einem plötzlichen Fieber verstirbt, bricht Alexandrine die Forschungsreise ab und begibt sich auf die Rückreise nach Khartum.

"Herbarium" in den Nachrichten