Hermann V. von Wied

Hermann von Wied (* 14. Januar 1477; † 15. August 1552 auf Burg Altwied) war Erzbischof und Kurfürst von Köln (1515–1547) sowie Fürstbischof von Paderborn (1532–1547). Er hat vergeblich versucht, mit der Kölner Reformation das Erzstift dem Protestantismus zuzuführen.

mehr zu "Hermann V. von Wied" in der Wikipedia: Hermann V. von Wied

Religion

thumbnail
Der Erzbischof von KölnHermann V. von Wied dankt ab

1515

thumbnail
14. März: Hermann V. von Wied wird Erzbischof von Köln.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hermann V. von Wied stirbt auf Burg Altwied. Hermann von Wied war Erzbischof und Kurfürst von Köln (1515–1547) sowie Fürstbischof von Paderborn (1532–1547). Er hat vergeblich versucht, mit der Kölner Reformation das Erzstift dem Protestantismus zuzuführen.
thumbnail
Geboren: Hermann V. von Wied wird geboren. Hermann von Wied war Erzbischof und Kurfürst von Köln (1515–1547) sowie Fürstbischof von Paderborn (1532–1547). Er hat vergeblich versucht, mit der Kölner Reformation das Erzstift dem Protestantismus zuzuführen.

thumbnail
Hermann V. von Wied starb im Alter von 75 Jahren. Hermann V. von Wied war im Sternzeichen Steinbock geboren.

Antike

1520

Heiliges Römisches Reich:
thumbnail
Der im Vorjahr gewählte Karl V. wird am 23. Oktober im Kaiserdom zu Aachen durch den Kölner Erzbischof Hermann V. von Wied zum römisch-deutschen König gekrönt.

"Hermann V. von Wied" in den Nachrichten