Herzegowina

Die Region Herzegowina (bosnisch/kroatisch/serbischHercegovina/Херцеговина) ist der südwestliche Landesteil des Staates Bosnien und Herzegowina und umfasst, bei teils variabler Grenzziehung zu Bosnien, knapp ein Viertel des Staatsgebiets.

Die Herzegowina bildet heute keine administrative Einheit mehr, sondern ist auf die Föderation Bosnien und Herzegowina und die Republika Srpska aufgeteilt. Das Hauptgebiet mit der Stadt Mostar liegt im Einzugsbereich des Flusses Neretva.

mehr zu "Herzegowina" in der Wikipedia: Herzegowina

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Das Bo wird in Hamburg geboren. Mirko Alexander Bogojevi?' , besser bekannt unter seinem Künstlernamen Das Bo, ist ein deutscher Rapperbosnisch-herzegowinischer Abstammung. Bekannt wurde er mit der Band Fünf Sterne deluxe, die aus dem Hip-Hop-Duo Der Tobi & das Bo hervorgegangen ist.

1948

thumbnail
Gestorben: Vinko Škrobo stirbt am Berg Visoka Glavica, zu Široki Brijeg. Vinko Škrobo war einer der bekanntesten kroatischen antikommunistischen Freischärler (sogenannter škripar) in der Herzegowina.
thumbnail
Geboren: Mate Bulić wird in Blatnica bei Čitluk, Bosnien und Herzegowina geboren. Mate Bulić ist ein kroatischer Sänger aus Herzegowina. Bekannt wurde Mate Bulić durch seine zahlreichen Veröffentlichungen im Bereich des Folklore-Pop. Bereits in jungen Jahren interessierte er sich für den Gesang und das Akkordeon.
thumbnail
Geboren: Vinko Škrobo wird in Dužice, zu Široki Brijeg geboren. Vinko Škrobo war einer der bekanntesten kroatischen antikommunistischen Freischärler (sogenannter škripar) in der Herzegowina.
thumbnail
Geboren: Vjekoslav Luburić wird in Humac bei Ljubuški, Herzegowina, Österreich-Ungarn geboren. Vjekoslav „Maks“ Luburić anhören war ein kroatischer Ustascha-General und Leiter des Konzentrationslagers Jasenovac. Er erhielt dadurch den Spitznamen „Maks der Metzger“. In den von ihm herausgegebenen Publikationen nannte er sich general Drinjanin (General der Drina).

Osmanisches Reich

1513

thumbnail
Vir und Zavelim fallen als letzte Orte in Herzegowina in türkische Hände.

Europa

thumbnail
Im Vertrag von Budapest verständigen sich die Großmächte Russland und Österreich-Ungarn in Balkanfragen. Es soll dort kein großslawischer Staat entstehen und Österreich-Ungarn werden Bosnien und die Herzegowina zugestanden. Im Gegenzug verhält sich die Donaumonarchie neutral bei einem bewaffneten Konflikt Russlands mit dem Osmanischen Reich. Kurz danach bricht der russisch-türkische Krieg aus, den erst der Frieden von San Stefano wieder beendet.

Balkan/Osmanisches Reich

thumbnail
Österreich-Ungarn beginnt im Okkupationsfeldzug die Besetzung von Bosnien und der Herzegowina gemäß dem beim Berliner Kongress getroffenen Frieden.

Bände

1901

thumbnail
Band 22: Bosnien und Hercegowina (Kronprinzenwerk)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1901

Werk:
thumbnail
O humskim episkopima i hercegovačkim mitropolitima do godine 1766 (Die Bischöfe von Zachlumien und Metropoliten der Herzegowina bis 1766) (Ilarion Ruvarac)

1901

Werk:
thumbnail
O humskim episkopima i hercegova?kim mitropolitima do godine 1766 (Die Bischöfe von Zachlumien und Metropoliten der Herzegowina bis 1766) (Ilarion Ruvarac)

"Herzegowina" in den Nachrichten