Hokkaidō

Hokkaidō (Zum Anhören bitte klicken! [hokːaidoː], jap.北海道 ‚Nordmeerbezirk‘ bzw. entsprechend einer englischsprachigen Richtlinie des japanischen Landesvermessungsamtes als Hokkai[-]dō ‚Präfektur Hokkai‘/‚Nordmeerpräfektur‘) ist die mit Abstand flächengrößte Präfektur Japans, die hauptsächlich aus der gleichnamigen Insel besteht, nach Honshū die zweitgrößte Insel Japans. Deckungsgleich mit der Präfektur bezeichnet Hokkaidō auch eine Region in Japan. Die größte Stadt und zugleich Sitz der Präfekturverwaltung ist Sapporo.

Hokkaidō zählte Ende 2005 etwa 5,7 Millionen Einwohner, darunter etwa 25.000 der indigenen Minderheit der Ainu. Bei den Ainu heißt die Insel Aynu Mosir (アィヌ・モシㇼ ‚Land der Ainu/Menschen‘). Die in Hokkaidō geborenen Japaner nennen sich Dosanko (道産子, dt. etwa In Hokkaidō geborenes Kind).

mehr zu "Hokkaidō" in der Wikipedia: Hokkaidō

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Kayano Shigeru stirbt in Sapporo. Kayano Shigeru war einer der wenigen muttersprachlichen Sprecher der Ainu-Sprache und ein bedeutender Forscher der Ainu-Kultur. Er war Gründer und langjähriger Leiter des Nibutani-Ainu-Museums in Hokkaidō, wodurch er zu einem wichtigen Anwalt der Kultur und Tradition seines Volkes wurde. Als erster Ainu war er im japanischen Oberhaus vertreten (1994-1998). Seit sich 1996 die Sozialistische Partei Japans in die Sozialdemokratische Partei und die Demokratische Partei Japans aufgespalten hatte, war er bis zu seinem Tod Mitglied der Demokratischen Partei.
thumbnail
Geboren: Miho Takagi (Eisschnellläuferin) wird auf Hokkaidō geboren. Miho Takagi ist eine japanische Eisschnellläuferin.
thumbnail
Geboren: Mizuki Yamaguchi wird in Sapporo, Hokkaidō geboren. Mizuki Yamaguchi ist eine japanische Skispringerin.
thumbnail
Geboren: Saki Kumagai wird in Sapporo, Hokkaidō geboren. Saki Kumagai ist eine japanische Fußballspielerin.
thumbnail
Geboren: Yuki Nakajima wird in Tōkamachi, Präfektur Niigata , nach anderen Angaben in Hokkaidō geboren. Yuki Nakajima ist eine japanische Biathletin.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Der Seikan-Tunnel unter der Tsugaru-Straße zwischen den Inseln Hokkaidō und Honshū wird in Betrieb genommen

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1989

Gründung:
thumbnail
The Pillows ist eine japanische Band aus Hokkaidō. Die Band wird dem Alternative Rock und dem Power Pop zugerechnet. International bekannt wurden sie durch ihren Soundtrack zum Anime FLCL. Die 1989 gegründete Band veröffentlichte mehr als ein Dutzend Alben so wie viele weitere Singles und Compilations. Seit 2007 stehen sie bei dem Label Avex Trax unter Vertrag.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Ein Erdbeben der Stärke 7,7 auf Hokkaidō, Japan. 243 Tote

Kunst & Kultur

1994

Ausstellung:
thumbnail
Joslyn Art Museum, Omaha; Museum of Contemporary Art, San Diego; The Contemporary Museum, Honolulu; Madison Art Center, Wisconsin; Asahikawa Museum of Art, Hokkaidō; Nagoya City Art Museum; Ashiya City Museum of Art & History, Kōbe; The Museum of Modern Art, Saitama; The Museum of Modern Art, Kamakura; Tsukuba Museum of Art, Ibaraki; Museum of Contemporary Art, Santa Monica; Santa Barbara Contemporary Arts Forum (David Nash (Künstler))

Tagesgeschehen

thumbnail
Otaru/Japan und Oblast Sachalin/Russland: Teile der japanischen Präfekturen Hokkaidō, Aomori und Iwate werden durch ein Erdbeben der Magnitude 7,3 mit Epizentrum im südlichen Ochotskischen Meer mit Intensitäten auf der JMA-Skala von 3 und darunter erschüttert.
thumbnail
Hokkaidō/Japan. Die nordjapanische Insel Hokkaidō wird am frühen Morgen von zwei kurz aufeinander folgenden schweren Erdbeben erschüttert. Die Beben haben die Stärke 8 und 7 auf der Richterskala. Etwa 400 Menschen werden verletzt. Vor einem drohenden Tsunami werden mehr als 40.000 Menschen evakuiert; die Welle erreicht allerdings nur eine Höhe von ca. 2 Metern.

"Hokkaidō" in den Nachrichten