Holm Putzke

Holm Putzke (* 1973 in Dohna) ist ein deutscher Rechtswissenschaftler, Hochschullehrer und Kommunalpolitiker (CSU). Seit 2010 ist er Inhaber einer Lehrprofessur für Strafrecht an der Universität Passau, seit 2016 zudem außerplanmäßiger Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und Wirtschaftsstrafrecht an der privaten EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Oestrich-Winkel. Der Öffentlichkeit bekannt wurde er im Jahr 2012 als Urheber der Debatte um die religiöse Knabenbeschneidung. Seit 2017 ist er Vorsitzender des CSU-Kreisverbandes Passau-Stadt.

mehr zu "Holm Putzke" in der Wikipedia: Holm Putzke

Geboren & Gestorben

1973

Geboren:
thumbnail
Holm Putzke wird in Dohna geboren. Holm Putzke ist ein deutscher Rechtswissenschaftler und Hochschullehrer. Seit 2010 ist er Inhaber einer Lehrprofessur für Strafrecht an der Universität Passau, seit 2016 zudem außerplanmäßiger Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und Wirtschaftsstrafrecht an der privaten EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Oestrich-Winkel.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2012

Publikation > Andere Veröffentlichungen:
thumbnail
? LG Köln fällt wegweisendes Urteil: Religiöse Beschneidungen von Jungen verboten, Anmerkung zu LG Köln, Urt. v. 7.5.2012 (Az. 151 Ns 169/11). In: Legal Tribune ONLINE (LTO).

2009

Publikation > Andere Veröffentlichungen:
thumbnail
? Polygraphische Untersuchungen im Strafprozess. Neues zur faktischen Validität und normativen Zulässigkeit des vom Beschuldigten eingeführten Sachverständigenbeweises. In: Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 121. , S.? 607–644 (gemeinsam mit Jörg Scheinfeld, Gisela Klein und Udo Undeutsch).

"Holm Putzke" in den Nachrichten