Holstein

Holstein (dän. und niederdt.: Holsten, lat.: Holsatia) ist der südliche Landesteil des deutschen Landes Schleswig-Holstein und wurde nach einem der drei hier ursprünglich ansässigen Sachsenstämme, den Holsten (eigtl. Holtsaten = „Waldbewohner“; vgl. Altsächs.holt „Gehölz, Wald“ und sāt „Sasse, Bewohner“), benannt.

mehr zu "Holstein" in der Wikipedia: Holstein

Ausbreitung

1753

thumbnail
Holstein (Albertustaler)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ernst Dammann stirbt in Pinneberg, Holstein. Ernst Karl Alwin Hans Dammann war ein deutscher Afrikanist und Religionshistoriker.
thumbnail
Gestorben: Ludwig Popp stirbt in Bimöhlen in Holstein. Ludwig Popp war ein deutscher Bakteriologe.
thumbnail
Gestorben: Alexej von Assaulenko stirbt in Plön, Holstein. Alexej von Assaulenko, russ. ??????? ?cay?e??o, war ein russisch-ukrainischer Maler.

1979

thumbnail
Geboren: Nadja Atwal wird in Kiel, Holstein geboren. Nadja Atwal ist eine deutsche Model-Managerin und Ex-Schönheitskönigin.
thumbnail
Gestorben: Walter Alnor stirbt in Bad Segeberg. Walter C. A. Alnor war ein deutscher Politiker. Er war sowohl vor als auch nach dem Zweiten Weltkrieg Landrat in Schleswig-Holstein. In der Zeit des Nationalsozialismus fungierte er als Gebietskommissar für das Reichskommissariat Ostland im lettischen Libau (Liepāja).

Antike

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Der Frieden von Stockelsdorf beendet die Grafenfehde zunächst nur in Holstein.

1459

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Nach dem Tod von Graf Adolf VIII. von Holstein und Herzog von Schleswig gibt es keine Erben, daher hat niemand ein Anrecht auf das Herzogtum Schleswig und die GrafschaftHolstein. Für die Wahl eines neuen Herzogs kommt die Ritterschaft zusammen. Auch nach mehreren Wahlgängen kommt es 1460 zu keinem Ergebnis.

1238

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Graf Adolf IV. verzichtet auf die Herrschaft in Schauenburg und Holstein zugunsten seiner Söhne Johann I. und Gerhard I., die die Grafschaft bis 1261 gemeinsam regieren.

Gefechtskalender

1627

Geschichte des Herzogtums > Die askanische Zeit (1296–1689)

1689

thumbnail
Mit dem Tod des Herzogs Julius Franz sterben die Askanier in Sachsen-Lauenburg aus. Obwohl Julius Franz zwei Töchter hinterlässt und es im Herzogtum die weibliche Nachfolge gibt, entbrennt ein Machtkampf um das Erbe zwischen Dänemark , Mecklenburg und dem Fürstentum Calenberg (Teilfürstentum des Herzogtum Braunschweig-Lüneburg), wobei sich Letzteres trotz dänischer Belagerung und teilweiser Zerstörung Ratzeburgs im Hamburger Vergleich (1693) durchsetzen kann und das Herzogtum Lauenburg mit dem Fürstentum Calenberg in Personalunion verbindet. Die Töchter Franziska Sibylla Augusta und Anna Maria Franziska gehen leer aus, ziehen sich auf ihre böhmischen Besitzungen zurück und kämpfen zeit ihres Lebens vergeblich um die Anerkennung ihrer Rechte. (Herzogtum Sachsen-Lauenburg)

Sonstige Ereignisse

1761

thumbnail
ging das Herzogtum Schleswig-Holstein-Plön – nach dem Aussterben der sonderburgischen Seitenlinie Schleswig-Holstein-Plön – an den Dänischen König und wurde Teil des Herzogtums Holstein. (Amt Ahrensbök)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2011

thumbnail
Werk: Mordkompott Meerumschlungen: Kriminelles zwischen Schleswig und Holstein, mit Heike Gerdes, Leda Verlag (Peter Gerdes)

1846

thumbnail
Werk: Reise durch Dänemark und die Herzogthümer Schleswig und Holstein; 2 Bde. Leipzig (Johann Georg Kohl)

1827

thumbnail
Werk: Holsteinische Landschaft (Adolph Friedrich Vollmer)

1822

thumbnail
Veröffentlichungen: – Beiträge zur Anwendung des Rechts – Mit vorzüglicher Rücksicht auf die Rechtspflege in den Herzogthümern Holstein und Lauenburg (Wilhelm Benedict von Schirach)

1790

thumbnail
Werk: Holsteins schöne Gegenden, der Natur getreulich nachgebildet, Serie von Radierungen (Heinrich August Grosch)

Europa

thumbnail
und 25. Juli: Die Schlacht bei Idstedt fordert über sechseinhalbtausend Menschenleben: Dänemark setzt sich in Schleswig und Holstein endgültig durch.
thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Der „offene Brief“ des Dänenkönigs Christian VIII. mit der Feststellung, Schleswig und Lauenburg gehörten zur Krone Dänemarks, löst unter den Einwohnern und in Holstein eine Welle der Empörung aus.
thumbnail
Der Siebenjährige Krieg in Europa: Russland und Preußen schließen den Frieden von Sankt Petersburg. Russland scheidet damit aus der Front der Gegner Preußens aus und gibt ohne Entschädigungen die besetzten oder bereits annektierten Gebiete Ostpreußen, Hinterpommern und Neumark zurück. Ferner wird vereinbart, ein Bündnis herzustellen, mit dem Peter III. seine dynastischen Ziele in Holstein mit preußischer Unterstützung durchsetzen will. Friedrich stimmt bedenkenlos zu und verspricht, dafür 20.000 Mann zur Verfügung zu stellen.
thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Der Hamburger Vergleich zwischen Dänemark und dem Fürstentum Lüneburg beendet die Auseinandersetzungen um die im Zuge der Besitzergreifung des Herzogtums Sachsen-Lauenburg durch den Herzog von Braunschweig-Lüneburg vorgenommene Befestigung der Stadt Ratzeburg. Der dänische König Christian V. hat diese als eine gegen die dänischen Interessen in Holstein gerichtete Provokation angesehen und die Stadt 1693 belagert und weitgehend zerstört.

1559

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen > Europa: Die Bauernrepublik Dithmarschen mit 48 Regenten entsteht in Holstein und hält sich bis (1227)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Deutsch-Dänischer Krieg: Unterzeichnung des Friedens von Wien. Österreich, Preußen und Dänemark beenden den Deutsch-Dänischen Krieg. Dänemark überlässt darin die Herzogtümer Schleswig, Holstein und Lauenburg den beiden deutschen Großmächten
thumbnail
Im Vertrag von Zarskoje Selo wird das größte Tauschgeschäft des 18. Jahrhunderts geregelt. Dänemark erhält Holstein, der Lübecker Fürstbischof Friedrich August I. im Gegenzug das kurz darauf geschaffene Herzogtum Oldenburg.
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Mit der Unterzeichnung des Vertrages von Ripen wird der dänische König Christian I. auch Herrscher über Schleswig und Holstein. (5. März)
thumbnail
Im Friedensschluss nach der Schlacht bei Mölln erhält Adolf IV. von Holstein vom in Gefangenschaft geratenen dänischen Reichsverweser Albrecht II. von Orlamünde die Grafschaft Holstein zurück, die von den Dänen Adolfs Vater abgenommen worden ist.

1111

thumbnail
Adolf I. wird Graf von Holstein.

"Holstein" in den Nachrichten