Home Box Office

Home Box Office, kurz HBO, ist ein US-amerikanischer Fernsehprogrammanbieter mit Sitz in New York City. Das 1972 gegründete Unternehmen ist im Besitz von Time Warner und gilt wirtschaftlich, technisch und künstlerisch als Pionier des Kabelfernsehens. Insbesondere in den 1990er und 2000er Jahren galt das Unternehmen mit seinen Serienformaten als künstlerisch führend. Weltweit hat das Unternehmen 2016 über 130 Millionen Abonnenten in über 70 Ländern, außerdem werden die Eigenproduktionen in über 150 Ländern lizenziert.

mehr zu "Home Box Office" in der Wikipedia: Home Box Office

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Daniel Portman wird in Glasgow geboren. Daniel Portman ist ein schottischer Schauspieler, der durch die Rolle des Podrick Payn in der HBO-Serie Game of Thrones bekannt geworden ist.
thumbnail
Geboren: Douglas Smith (Schauspieler) wird in Toronto, Ontario geboren. Douglas Smith ist ein kanadisch-amerikanischer Schauspieler, der unter anderem die Rolle des Ben Henrickson in der HBO-Fernsehserie Big Love spielt. 2003 spielte er eine Hauptrolle in der australischen Serie Out There. Neben seiner wiederkehrenden Rolle in Big Love, spielte Smith in diversen Filmen und Serien mit. 2012 stand er als Edward Porris in Brandon Cronenberg's Science-Fiction Thriller Antiviral vor der Kamera, den er gemeeinsam mit dem Sohn von David Cronenberg Brandon und Malcolm McDowell bei den Internationale Filmfestspiele von Cannes promotete.
thumbnail
Geboren: Robert Iler wird in New York City, New York geboren. Robert Iler ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der vor allem durch seine Rolle als Anthony Soprano Jr. aus der HBO-Serie Die Sopranos bekannt ist.
thumbnail
Geboren: Olivia Grant wird in London geboren. Olivia Grant ist eine englische Schauspielerin. Ihre erste Filmrolle war 2007 in Der Sternenwanderer, für die sie in den Wochen vor ihrem Abschluss an der Oxford University besetzt wurde.. Am bekanntesten ist sie durch ihre Darstellung der Rollen der Lady Adelaide Midwinter in der BBC-Fernsehserie Lark Rise to Candleford, der Grace Darling in BBC3's Personal Affairs, von Hermine Roddice in Women in Love, Henrietta Armistead in Garrow's Law und Ava Knox in der HBO/Cinemax Ko-Produktion Strike Back.
thumbnail
Geboren: Jamie-Lynn Sigler wird in Queens, New York City, New York geboren. Jamie-Lynn Sigler, ist eine US-amerikanische Schauspielerin, die vor allem durch ihre Rolle als Meadow Soprano aus der HBO-Serie Die Sopranos bekannt ist.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1998

Gründung:
thumbnail
Flight of the Conchords ist ein Comedy-Duo aus Neuseeland, bestehend aus Bret McKenzie und Jemaine Clement. Sie sind vor allem in ihrem Heimatland populär. 2007 erlangten sie mit ihrer Fernsehserie Flight of the Conchords auf dem amerikanischen TV-Sender HBO auch in den USA einen großen Bekanntheitsgrad und gewannen einen Grammy.

Rezeption

1999

thumbnail
The Happy Prince. Amerikanischer Fernsehfilm von HBO mit Cyndi Lauper als Schwalbe. (Der glückliche Prinz)

Kunst & Kultur

2001

Rezeption in der Pop-Kultur:
thumbnail
HBO-Fernsehfilm Wit (Spiegel im Spiegel)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2000

Preisträger:
thumbnail
Home Box Office (Frank Capra Achievement Award)

1995

Ehrung:
thumbnail
Image Award der NAACP für sein Stand-Up-Programm Sinbad – Afros and Bellbottoms bei dem amerikanischen Fernsehsender HBO

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2003

Trivia:
thumbnail
Der Regisseur drehte auch den Film Cleopatra , erschienen in zwei Teilen, sowie eine weitere Trilogie mit dem Titel Roma (2007), welche an die HBO-Serie Rom angelehnt ist. (The Private Gladiator)

Programm

2006

thumbnail
Baghdad ER ist ein von HBO produzierter US-amerikanischer Dokumentar-Film aus dem Jahr 2006 über eine Notaufnahme der US Army in Bagdad. Die Reportage entstand mit Hilfe des US-Militärs, Jon Alpert und Matthew O'Neill konnten Mitte 2005 zweieinhalb Monate lang unzensiert die Arbeit der Ärzte des 86. Notfalllazarett für Kampftruppen mit der Kamera begleiten.

Stab:
Regie: Jon Alpert, Matthew O'Neill
Produktion: Joseph Feury, Jon Alpert, Matthew O'Neill, Roberta Morris Purdee (line producer), Sara Bernstein (supervising producer), Lee Grant und Sheila Nevins (executive producers)
Schnitt: Carrie Goldman

Programm > Andere HBO-Produktionen

2013

thumbnail
Liberace – Zu viel des Guten ist wundervoll (Behind the Candelabra)

2012

thumbnail
Game Change – Der Sarah-Palin-Effekt (Game Change)

2011

thumbnail
Lady Gaga Presents the Monster Ball Tour: At Madison Square Garden

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Serienstart: The Carrie Diaries ist eine US-amerikanische Jugendserie, die auf der gleichnamigen Buchreihe der Autorin Candace Bushnell basiert. Sie ist ein Prequel zur Fernsehserie Sex and the City, die von 1998 bis 2004 bei HBO ausgestrahlt wurde. Die Serie zeigt Carrie Bradshaw in den frühen 1980er-Jahren während ihres Highschool-Abschlussjahres und ihren Anfängen in New York als Autorin. Die Erstausstrahlung in den USA erfolgte am 14. Januar 2013 bei The CW.

Episoden: 11
Genre: Drama, Jugendserie
thumbnail
Serienstart - Deutschland: John Adams ist eine US-amerikanische Miniserie von HBO, zu deren ausführenden Produzenten der zweifache Oscarpreisträger Tom Hanks zählt. Sie basiert auf dem gleichnamigen Buch von David McCullough aus dem Jahr 2001 und erzählt vom politischen Leben des US-Präsidenten John Adams und seiner Rolle bei der Gründung der Vereinigten Staaten. Die Erstausstrahlung der siebenteiligen Miniserie erfolgte vom 16. März bis zum 20. April 2008 beim KabelsenderHBO.

Genre: Drama
Produktion: David Coatsworth
Musik: Robert Lane, Joseph Vitarelli

Besetzung: Paul Giamatti, Laura Linney, David Morse, Clancy O’Connor, Sarah Polley, Rufus Sewell, Justin Theroux, Tom Wilkinson, Danny Huston, Stephen Dillane
thumbnail
Serienstart - Deutschland: How to Make It in America ist ein US-amerikanisches Comedy-Drama, das seine Erstausstrahlung am 14. Februar 2010 auf dem US-Kabelsender HBO hatte. Die Serie folgt dem Leben der Hauptfigur Ben Epstein (Bryan Greenberg) und seinem Freund Cam Calderon (Victor Rasuk) bei ihren Anstrengungen, in New Yorks Fashion-Szene Fuß zu fassen.

Genre: Dramedy, Comedy
Titellied: Aloe Blacc
Produktion: Mark Wahlberg, Stephen Levinson, Rob Weiss, Julian Farino, Jada Miranda, Ian Edelman
Idee: Ian Edelman
Musik: Jeremy Sweet

2013

thumbnail
Serienstart - Deutschland: Bored to Death ist eine für HBO produzierte US-amerikanische Fernsehserie. Sie handelt von einem Schriftsteller namens Jonathan Ames, der beginnt, sich nebenberuflich als Privatdetektiv zu beschäftigen. Die Serie wird als „Noir-otic comedy“ (ein Wortspiel aus Film Noir und neurotic, also neurotisch) beworben.

Genre: Comedy
Titellied: Coconut Records
Produktion: Jonathan Ames, Sarah Condon, Stephanie Davis, Dave Becky, Troy Miller, Tracey Baird
Musik: Stephen Ulrich, Pat Irwin

Besetzung: Jason Schwartzman, Zach Galifianakis, Ted Danson
Nebenfiguren: Hamish Linklater, Angus Macfadyen, Nicole de Boer, David McIlwraith, Giancarlo Esposito, Jeannette Arndt, Cecilia Kunz, Rita Grote, Margrit Sartorius, Christine Neubauer, Cosma Shiva Hagen, Mareike Lindenmeyer, Katja Medvedeva, Tayfun Akcay, Proschat Madani, Andreas Herder, Josefine Preuß, Michael Wiesner, Barbara Bauer, Martin Walch, Gaby Dohm, Sabine Ziegler, Dunja Rajter, Bill Ramsey, Erich Padalewski, Arthur Brauss, Caterina Conti, Sybil Danning, Monika Dahlberg, Walter Scheuer, Cornelia Corba, Ralf Wolter, Claudia Roberts, Paw Henriksen, Iben Hjejle, Claes Bang, Henrik Birch, Tammi Øst, Said Chayesteh, Wolfram Handel, Hans Hardt-Hardtloff, Achim Schmidtchen, Heinz Scholz, Sabine Thalbach, Heather Burns, Olivia Thirlby, Bebe Neuwirth, Oliver Platt, John Hodgman, Patton Oswalt, Laila Robins, Jenny Slate, Halley Feiffer, David Rasche, Isla Fisher, Olympia Dukakis
thumbnail
Serienstart - Deutschland: Generation Kill ist eine US-amerikanische Miniserie, die von HBO produziert wurde. Sie basiert auf dem gleichnamigen Buch. Sie wurde in den Vereinigten Staaten im Juli 2008 zum ersten Mal ausgestrahlt. Die Miniserie folgt der Handlung des Romans relativ genau, einen der auffallendsten Unterschiede stellt wahrscheinlich die abgeänderte Endszene dar.

Episoden: 7
Genre: Kriegsfilm
Idee: Generation Kill

"Home Box Office" in den Nachrichten