Honorius III.

Honorius III., ursprünglich Cencio Savelli (* um 1148 in Rom; † 18. März 1227 ebenda) war Papst von 1216 bis 1227. Größte Bedeutung für die Kirchengeschichte gewann er durch die Bestätigung der Regeln der Dominikaner, Franziskaner und Karmeliter.

mehr zu "Honorius III." in der Wikipedia: Honorius III.

Religion

thumbnail
Cencio Savelli wird Papst Honorius III.

Wissenschaft & Technik

1220

thumbnail
Papst Honorius III. gründet und ordnet die medizinische Fakultät Montpellier (wird einem Bischof unterstellt; 1289 zur Volluniversität erweitert)

Europa

thumbnail
Friedrich II. wird in Rom von Papst Honorius III. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reichs gekrönt und sein Sohn Heinrich (VII.) zum König gewählt. Friedrich wird sich die nächsten 15 Jahre im Wesentlichen in Palermo aufhalten.
Übriges Europa:
thumbnail
Peter von Courtenay wird in Rom von Papst Honorius III. zum Kaiser des Lateinischen Kaiserreichs von Konstantinopel gesalbt. Doch wird der neue Kaiser sein Reich keinen einzigen Tag regieren, weil er im Verlauf der Anreise gefangen genommen wird.

"Honorius III." in den Nachrichten