Honshū

Honshū (Zum Anhören bitte klicken! [hoɴɕuː], jap.本州 ‚Hauptprovinz‘; im Deutschen auch Honschu) ist die größte Insel Japans und wird auch als japanisches „Kernland“ bezeichnet. Im Norden ist sie durch die Tsugaru-Straße von der Insel Hokkaidō getrennt, im Süden durch die Seto-Inlandsee von der Insel Shikoku. Im Südwesten liegt die Insel Kyūshū, getrennt von Honshū durch die Meeresstraße von Shimonoseki.

Auf Honshū liegt die japanische Hauptstadt Tōkyō.

mehr zu "Honshū" in der Wikipedia: Honshū

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Juko Kawaguti wird in Funabashi, Präfektur Chiba, Honshū geboren. Juko Kawaguti ist eine japanische Eiskunstläuferin, die im Paarlauf für Japan und die USA startete und gegenwärtig für Russland startet.

1949

thumbnail
Geboren: Toshio Mashima wird in Tsuruoka, Präfektur Yamagata, auf der Hauptinsel Honshū, Japan geboren. Toshio Mashima ist ein zeitgenössischer japanischer Komponist.
thumbnail
Geboren: Yōji Yamada wird in Ōsaka, Honshū geboren. Yōji Yamada ist ein japanischer Filmregisseur und Drehbuchautor. Er ist für über 80 Film- und Fernsehproduktionen verantwortlich.
thumbnail
Geboren: Takao Saitō (Kameramann) wird in Kyōto, Honshū geboren. Takao Saitō ist ein japanischer Kameramann.

Asien

915 n. Chr.

thumbnail
Der Schichtvulkan Towada auf der Insel Honshū in Japan bricht aus.

780 n. Chr.

thumbnail
Unter dem japanischen Kaiser Kammu beginnt der langwierige und zunächst erfolglose Versuch, die Emishi im Norden von Honshū zu unterwerfen.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Der Seikan-Tunnel unter der Tsugaru-Straße zwischen den Inseln Hokkaidō und Honshū wird in Betrieb genommen
Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Der bislang letzte Ausbruch des Vulkans Fuji auf der japanischen Hauptinsel Honshū beginnt.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2007

Arbeit:
thumbnail
Lutherische Kirche auf der Insel Honshū, Japan (Dolores Hoffmann)

Tagesgeschehen

thumbnail
Tokio/Japan: Der Taifun „Melor“ erreicht die japanische Hauptinsel Honshū und trifft mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 198 km/h in der Präfektur Aichi auf Land.
thumbnail
Japan/Honshū: Ein Erdbeben vor der Küste Japans erschüttert die japanische Insel Honshū.
thumbnail
Japan: Infolge eines Erdbebens der Stärke 7,2 auf der Insel Honshū sterben mindestens elf Menschen und weitere Menschen werden verletzt. Ein Kernkraftwerk wird beschädigt.
thumbnail
Japan: Ein Erdbeben der Stärke 7 auf der Richterskala erschüttert einen Teil der Hauptinsel Honshū.

Natur & Umwelt

Naturereignisse:
thumbnail
Ein Nachbeben der Stärke 7,1 kostet an der Ostküste von Honshū 4 Personen das Leben.

2011

Naturereignisse:
thumbnail
11. März: Das Tōhoku-Erdbeben nahe der Ostküste von Honshū (Japan) erreicht eine Magnitude von 9,0. Es löst einen schweren Tsunami aus, der über die Nordostküste Japans hinwegfegt. Insgesamt gibt es über 15.000 Tote, über 8.000 werden noch vermisst.
Katastrophen:
thumbnail
Vor der Sanriku-Küste auf der japanischen Insel Honshū kommt es zum Jōgan-Erdbeben mit einem gewaltigen Tsunami.

"Honshū" in den Nachrichten