Hormus (Insel)

Hormus (persischهرمز), auch Hormuz (und älter Ormuz), ist eine zu Iran gehörige kahle Felseninsel im Persischen Golf und liegt 18 Kilometer östlich der Insel Qeschm in der Straße von Hormus.

mehr zu "Hormus (Insel)" in der Wikipedia: Hormus (Insel)

Osmanisches Reich

1552

thumbnail
August: Piri Reis erobert die jemenitische Stadt Maskat und die Insel Kisch von den Portugiesen zurück. Kurz danach beginnt er mit der Belagerung von Hormus.

Kolonien

1622

thumbnail
Portugal verliert Hormus an die Briten.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
William Baffin stirbt auf Hormus/Persischer Golf. William Baffin war ein englischer Seefahrer und Entdecker. Nach ihm ist die Baffin Bay zwischen Westgrönland und dem Kanadisch-arktischen Archipel benannt, die er als erster detailliert beschrieb.

Portugiesisches Kolonialreich

1515

thumbnail
Portugiesische Kolonialgeschichte: Dem Gouverneur von Portugiesisch-Indien, Afonso de Albuquerque, gelingt die Eroberung der Insel Hormuz im Persischen Golf. Die gleichnamige Stadt an der Nordküste wird in den nächsten Jahren zur Festung ausgebaut und wird so einer der wichtigsten Handelsplätze am Arabischen Meer und eine der reichsten Handelsstädte der Erde.

"Hormus (Insel)" in den Nachrichten