Horrorliteratur

Illustration (1883) von Gustave Doré zu Edgar Allan Poes Der Rabe (1845)
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Moderne Form des Zombies, der seinen Zustand meist einem wissenschaftlichen Grund, wie einem Virus, „verdankt“ – und nicht mehr viel mit dem ursprünglichen Zombie der Voodoo-Mythologie zu tun hat.
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Illustration (1919) von Harry Clarke zu Edgar Allan Poes Vorzeitiges Begräbnis (1844)
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Darstellung eines Piratengeists von Howard Pyle
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Satan in Miltons Paradise Lost, Stich von Gustave Doré
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Illustration (etwa 1882) von Ferdinand Barth zu Goethes Ballade Der Zauberlehrling (1797)
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Illustration (1831) von Theodor von Holst zu Shelleys Frankenstein (1818)
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Ein Poster aus den 1880ern zu Stevensons The Strange Case of Dr. Jekyll and Mr. Hyde
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Illustration (1894) von Aubrey Beardsley zu Poes The Black Cat (1843)
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Die fiktive Gottheit Cthulhu, die in H. P. Lovecrafts Horrorliteratur eine große Rolle spielt.
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Das Herrenhaus auf Gut Panker: Solche und ähnliche Gebäude sind immer wieder Schauplatz von Horrorvideospielen.
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Der Cerberus in einer Zeichnung von William Blake, eine Inspiration für die Zombie-Hunde in Resident Evil
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Die fiktive Cthulhu-Gottheit Shub-Niggurath, auch bekannt als Decerto, gibt in Alone in the Dark der Decerto Mansion ihren Namen.
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

In Alone in the Dark 5 erhält man die Nachricht eines mysteriösen Lichtbringers; hier die Lucifer darstellende Skulptur Le Génie du Mal von Guillaume Geefs in der St.-Pauls-Kathedrale (Lüttich)
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Bram Stoker, geistiger Vater von Dracula und Namenspate des Bram Stoker Award
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Der Begriff Horrorliteratur bezeichnet eine Literaturgattung, deren Gegenstand die Schilderung von angsteinflößenden und oft übernatürlichen Ereignissen ist. Dabei rücken überwiegend die grausigen Motive der Handlung (Monster, Untote, Dämonen, Entstellungen, Qualen etc.) in den Vordergrund bzw. Mittelpunkt.

mehr zu "Horrorliteratur" in der Wikipedia: Horrorliteratur

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ray Bradbury stirbt in Los Angeles. Raymond Douglas Bradbury war ein US-amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor, zu dessen Schwerpunkten Science-Fiction, Horror und Phantastik zählten.
thumbnail
Gestorben: Jürgen Grasmück stirbt in Altenstadt. Jürgen Grasmück war ein deutscher Autor von Horror- und Science-Fiction-Romanen.
thumbnail
Gestorben: Jack Cady stirbt in Port Townsend, Washington. Jack Andrew Cady war ein amerikanischer Autor von Science Fiction-, Fantasy- und Horror-Novellen, Kurzgeschichten und Romanen.
thumbnail
Gestorben: Richard Laymon stirbt in Los Angeles. Richard Carl Laymon war ein US-amerikanischer Schriftsteller, der hauptsächlich durch das Verfassen von Horrorromanen bekannt wurde. Er schrieb auch unter den Pseudonymen Carl Laymon, Richard Kelly und Lee Davis Willoughby. Seine Romane sind durch einen einfachen, teils drehbuchartigen Stil gekennzeichnet und leben durch ihre kompromisslose Darstellung von Sex und Gewalt. Laymon hat sich durch Werke wie The Cellar oder Island somit als ein Autor des „plakativ Abstoßenden“ profiliert.
thumbnail
Gestorben: Axel Young stirbt in Boston, Massachusetts. Michael McEachern McDowell, Pseudonyme Nathan Aldyne und Axel Young war ein US-amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor aus dem Bereich der Horrorliteratur und des Horrorfilms.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1999

Gründung:
thumbnail
Der Atlantis Verlag ist ein 1999 gegründeter Kleinverlag mit Sitz in Stolberg. Der Verlag ist Teil der deutschen Phantastikszene und verlegt Horror-, Fantasy- und Science-Fiction-Literatur.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2007

Ehrung:
thumbnail
Quill Book Award in der Kategorie Science Fiction, Fantasy, Horror. (Patrick Rothfuss)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1998

thumbnail
Film: Godzilla ist ein SciFi-Horror-Thriller aus dem Jahr 1998 von Regisseur Roland Emmerich, der zusammen mit Dean Devlin auch das Drehbuch schrieb. Der Film basiert auf dem japanischen Filmmonster Godzilla.

Stab:
Regie: Roland Emmerich
Drehbuch: Roland Emmerich, Dean Devlin , Terry Rossio (Story), Ted Elliott (Story)
Produktion: Dean Devlin
Musik: David Arnold, Michael Lloyd
Kamera: Ueli Steiger
Schnitt: Peter Amundson, David Siegel

Besetzung: Matthew Broderick, Jean Reno, Maria Pitillo, Hank Azaria, Kevin Dunn, Michael Lerner, Harry Shearer, Arabella Field, Vicki Lewis, Doug Savant, Malcolm Danare, Lorry Goldman, Richard Gant

1994

thumbnail
Film: The Crow -Die Krähe ist eine Fantasy-Comicverfilmung aus dem Jahre 1994 von Alex Proyas. Das Drehbuch wurde von den Horror- und Science-Fiction-Autoren David J. Schow und John Shirley verfasst. Die Grundlage war der Comic The Crow des Zeichners James O’Barr.

Stab:
Regie: Alex Proyas
Drehbuch: David J. Schow John Shirley
Produktion: Jeff Most Edward R. Pressman
Musik: Graeme Revell Lustmord
Kamera: Dariusz Wolski
Schnitt: Dov Hoenig Scott Smith

Besetzung: Brandon Lee, Rochelle Davis, Ernie Hudson, Michael Wincott, Bai Ling, Sofia Shinas, Anna Thomson, David Patrick Kelly, Angel David, Laurence Mason, Michael Massee, Tony Todd, Jon Polito, Bill Raymond, Marco Rodríguez

1993

thumbnail
Film: Jurassic Park ist ein SciFi-Horror- und Abenteuerfilm von Regisseur Steven Spielberg aus dem Jahr 1993. Die Handlung beruht auf dem Thriller DinoPark (Originaltitel Jurassic Park) von Michael Crichton, der für den Film auch gemeinsam mit David Koepp das Drehbuch schrieb. Jurassic Park war der erste Teil einer Trilogie, die mit Vergessene Welt: Jurassic Park 1997 und Jurassic Park III 2001 fortgesetzt wurde.

Stab:
Regie: Steven Spielberg
Drehbuch: Michael Crichton David Koepp
Produktion: Kathleen Kennedy Gerald R. Molen
Musik: John Williams
Kamera: Dean Cundey
Schnitt: Michael Kahn

Besetzung: Richard Attenborough, Sam Neill, Laura Dern, Jeff Goldblum, Bob Peck, Wayne Knight, Martin Ferrero, Joseph Mazzello, Ariana Richards, Samuel L. Jackson, Bradley Darryl Wong

"Horrorliteratur" in den Nachrichten